LIFE
10/08/2015 18:11 CEST | Aktualisiert 11/08/2015 06:05 CEST

Eine junge Mutter parkte im Halteverbot - dann fand sie diesen Zettel

Facebook

Nach einem langen Tag im Krankenhaus mit ihrer neun Wochen alten Tochter hatte eine junge Mutter aus Australien völlig vergessen, dass sie mit ihrem Auto im Halteverbot stand.

Als der Sohn endlich endlich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, entdeckte die Mutter einen pinken Zettel an ihrem Wagen. Der Absender: eine Frau namens Laura.

Darauf stand: "Hey, ich habe gesehen, dass Sie ein Knöllchen bekommen haben. Ich bin sicher, dass das, was Sie heute im Krankenhaus durchgemacht haben, schwer genug ist. Darum habe ich das Knöllchen für Sie bezahlt."

Die Mutter postete ein Foto des Zettels anschließend als Beweis in die Facebook-Gruppe "Canberra Mums". Sie schrieb unter anderem: Ich hoffe, dass Laura das hier sieht und wie sehr ich ihre Hilfe schätze. Vielen lieben Dank."

Over the past few days I have been in hospital with my 9 week old son. We were discharged today and as I walked to my...

Posted by Canberra Mums on Sonntag, 9. August 2015


Lesen Sie auch:

An alle Flüchtlinge, diese 22 Zeilen sind für euch

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite