NACHRICHTEN
06/08/2015 06:38 CEST

So wirkt sich Putins Konflikt mit dem Westen auf das Liebesleben der Russen aus

getty

Der Konflikt zwischen dem russischen Präsidenten Putin und dem Westen wird immer bizarrer. Putin provoziert regelmäßig mit militärischen Muskelspielen. Kürzlich berichtete die Nato, dass russische Flugzeuge in großer Zahl unerlaubt in den Luftraum des Westens eindringen. Aber Putin weist die Schuld für die Vorfälle von sich.

Jetzt möchte Putin als Reaktion auf westliche Sanktionen die Einfuhr von Kondomen aus dem Westen verbieten. Die russische Regierung sieht einen Vorteil im Kondomverzicht: "Das zwingt lediglich, disziplinierter zu sein, strenger und wählerischer bei der Entscheidung für einen Partner", erklärt Gennadij Onischenko, Berater von Premierminister Dmitrij Medwedew, in der „Moscow Times“. Außerdem solle der Kondomverzicht auch bei der Lösung demographischer Probleme helfen, Onischenko weiter. Am Ende verhelfen die westlichen Sanktionen Russland also noch zu einem Bevölkerungswachstum...

Aber es gibt auch Protest gegen die Pläne. Wadim Pokrowski, der Chef des föderalen Zentrums für HIV-Prophylaxe ist dagegen, dass Kondome instrumentalisiert werden, um gegen ausländische Firmen vorzugehen. Denn die Russen würden sowieso schon viel "zu selten Gebrauch von Präservativen machen", sagte er der Nachrichtenseite "Ura.ru", wie „Spiegel Online“ berichtet.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Hier protzt Putin mit seinem neuen Super-Panzer "Armata T-14"

Hier geht es zurück zur Startseite