NACHRICHTEN
06/08/2015 23:35 CEST | Aktualisiert 06/08/2015 23:35 CEST

Gaswolke tritt aus Chemiefirma in Hamburg aus

Polizeiautos (Symbolbild)
Thinkstock
Polizeiautos (Symbolbild)

Giftalarm in Hamburg: Auf dem Gelände einer Chemiefirma ist am Donnerstagabend ein zunächst unbekanntes Gas ausgetreten und hat einen Großeinsatz der Rettungskräfte ausgelöst. Mehr als 100 Gäste eines Hotels und weitere Menschen in der Nähe der Firma in einem Industriegebiet im Stadtteil Billbrook mussten in Sicherheit gebracht werden, wie ein Sprecher der Feuerwehr berichtete.

38 Menschen hätten über Reizungen der Atemwege oder der Augen geklagt. Mindestens neun - darunter Feuerwehrleute und Polizisten - seien ins Krankenhaus gekommen. Schwere Verletzungen habe aber niemand erlitten. 97 der betroffenen Menschen hätten keine Beschwerden gehabt. Das Gas war aus einem stationären Tank der Firma ausgetreten.

In rund 20 Hamburger Stadtteilen - nordwestlich von Billbrook bis hin zu den Gegenden um Hafencity und Außenalster - sollten Menschen in der Nacht Fenster und Türen sicherheitshalber geschlossen halten und sich möglichst nicht im Freien aufhalten, warnte die Feuerwehr auf diversen Kanälen wie Twitter und Facebook.

Noch ist unklar, um was für ein Gas es sich handelt. "Die Messungen zur Stoffidentifikation und zur Ausbreitung der Wolke laufen noch", meinte der Sprecher. Wie es zu dem Gasaustritt kam blieb daher vorerst unklar.

Rund 120 Feuerwehrleuten waren ausgerückt, als sich die weiße Wolke über dem Industriegebiet gebildet hatte. Der Alarm sei um 20.44 Uhr eingegangen, sagte der Sprecher. Etwa eine Stunde später war der Gasaustritt gestoppt. Auch Polizisten und Sanitäter waren im Einsatz.

Die betroffenen Menschen in der Umgebung der Firma am Billbrookdeich kamen in eine nahe gelegene Feuerwehr- und Rettungswache. Notärzte und Sanitäter kümmerten sich um die Erstversorgung. In Sicherheit gebracht werden mussten vor allem die Bewohner des Hotels, in dem mehr als 240 Gäste derzeit wohnen, sich aber nicht alle zur Unfallzeit dort aufhielten.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite