LIFE
05/08/2015 14:07 CEST | Aktualisiert 06/08/2015 08:05 CEST

Studien zeigen: Glutenfreies Essen ist nicht wirklich gesünder als normales Essen

Glutenfreies Essen ist nicht wirklich gesünder
JPM via Getty Images
Glutenfreies Essen ist nicht wirklich gesünder

Vegane Wurst, laktosefreie Milch oder glutenfreie Kekse – unsere Essgewohnheiten werden immer spezieller. Gerade der Hype um glutenfreie Produkte nimmt immer skurrilere Züge an: Es gibt nicht nur glutenfreie Körperlotion und Hundekekse zu kaufen. Nein, auch ein passendes Datingportal unterstützt uns dabei, einen „glutenfreien Partner“ zu finden.

So weit, so verrückt. Wissenschaftler aus Australien haben nun für alle, die wegen einer vermeintlichen Intoleranz dazu verdammt sind, glutenfrei zu essen, schockierende Nachrichten: Glutenfreie Lebensmittel sind nicht zwangsläufig gesünder als normale Lebensmittel.

Nährstoffgehalt in glutenfreien Produkten

Die Forscher der Univeristy of Sydney haben über 3200 Lebensmittel aus Supermärkten untersucht. Sie wollten herausfinden, ob sich der Nährstoffgehalt zwischen glutenfreien und normalen Lebensmitteln unterscheidet.

Das Ergebnis: Die getesteten glutenfreien Lebensmittel hatten zwar einen geringeren Eiweißgehalt. Aber der Zucker- und Fettgehalt sowie die restlichen Nährstoffe waren weitgehend identisch.

„Unsere Tests zeigen, dass es tatsächlich nur einen kleinen Unterschied der Nährwertangaben bei glutenfreien und nicht glutenfreien Produkten gibt“, erzählt Jason Wu, Leiter der Studie, gegenüber der Webseite „Mic“.

Glutenfreie Lebensmittel auch ungesund

Noch dazu kann glutenfreies Essen auch richtig ungesund sein. „Wir haben herausgefunden, dass viele glutenfreie Produkte sogar Junkfood sind, also einen hohen Anteil an Zucker, Salz und gesättigten Fettsäuren haben“, sagt Wu weiter.

Das bedeutet nicht, dass glutenfreie Produkte grundsätzlich nutzlos sind. Aber sie sind für Menschen gedacht, die wirkliche gesundheitliche Probleme haben. In Deutschland leidet aber nur 0,5 Prozent der Bevölkerung an einer Glutenunverträglichkeit.

Wir können uns bei unserer Ernährung also alle ein bisschen entspannen: Denn ein Cookie bleibt einfach ein Cookie. Ungesund, fettig und unfassbar lecker – egal ob glutenfrei oder nicht. Genießt ihn!


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Tutorial mit Witz: So werden auch Sie endlich glutenintolerant

Photo gallery Vegane Ernährung See Gallery

Hier geht es zurück zur Startseite