LIFE
04/08/2015 16:11 CEST | Aktualisiert 26/01/2016 11:04 CET

Das passierte mit einer Frau, die jeden Tag 28 Dosen Red Bull trank

"Wegen des erhöhten Koffeingehalts nur in begrenzten Mengen konsumieren.“ So lautet der Warnhinweis auf den Dosen des Energy-Getränks Red Bull. Lena Lupari hätte sich diesen Hinweis genauer durchlesen sollen. Denn sie konsumierte über mehrere Jahre täglich bis zu 28 Dosen Red Bull und gab dafür etwa 8.500 Euro pro Jahr aus. Die Folge: Sie wurde blind.

Durch den exzessiven Konsum des Getränks nahm die junge Irin zuerst extrem zu. Sie klagte bereits seit mehreren Wochen über starke Kopfschmerzen – bis sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Sie konnte ihren Kopf nicht mehr bewegen und nicht mehr sehen, schreibt der britische „Mirror“.

Die Diagnose: „Idiopathische intrakranielle Hypertension“. Diese Krankheit führt zu einem erhöhten Hirndruck, was bei manchen Menschen zu einer Sehnervschädigung und im schlimmsten Fall sogar zur Erblindung führen kann. Nur einer von 100.000 Menschen ist von dieser seltenen Erkrankung betroffen.

Die Ärzte vermuteten, dass auch bei ihr die starke Gewichtszunahme, die durch die Energydrinks verursacht wurde, für den erhöhten Hirndruck verantwortlich war. Jetzt muss die Mutter von drei Kindern schnell ein paar Kilo verlieren. Da sie keine Operation möchte, wolle sie es mit Hilfe eines Bootcamps versuchen, erzählt sie dem Blatt. In diesem Trainingscamp will sie mit Hilfe von professionellen Coaches lernen, abzunehmen.

Seit der schrecklichen Diagnose hat sie schon einmal Energydrinks abgeschworen.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video:

Video: Nach diesem Video denkt ihr vielleicht anders über andere Mamas auf dem Spielplatz

Photo gallery Kampagnen, die aufrütteln See Gallery

Hier geht es zurück zur Startseite