POLITIK
03/08/2015 06:49 CEST | Aktualisiert 03/08/2015 13:13 CEST

Saudischer Protzkönig reist ab: Warum das die Franzosen so freut

König Salman
getty
König Salman

Es scheint, als hätten die französischen Bürger über den Protz gesiegt: Die Bewohner des südfranzösischen Küstenortes Vallauris waren auf die Barrikaden gegangen, weil der saudische König Salman dort Urlaub machen wollte - und eine ganze Reihe von Extrawürsten bekam, die allen anderen den Spaß verdorben hätte. Jetzt hat Salman seinen Urlaub abgebrochen.

Salman sollte unter anderem einen eigenen Strandabschnitt bekommen. Damit er im Urlaub auch den vollen Luxus genießen kann, sollten ein eigener Aufzug zum Meer und ein neuer Steg gebaut werden. Die Bauarbeiten waren illegal, was den König aber nicht von seinen Plänen abringen ließ. Eine Gefolgschaft von 1000 Menschen sollte sich darum kümmern, dass alles nach seinen Wünschen abläuft.

Mit einer Online-Petition hatten die Bürger sich gegen die Maßnahmen gewehrt. Über 150.000 Menschen haben die Petition bis heute unterzeichnet.

Doch nun ist der 79-Jährige nach nur acht Tagen aus dem französischen Vallauris abgereist. Er verbringt den restlichen Urlaub im marokkanischen Tanger. Eigentlich wollte er an der Côte d'Azur drei Wochen Urlaub machen. Offiziell heißt es, die Abreise des Königs habe nichts mit den Protesten der Bürger und der negativen Berichterstattung zu tun. Das erklärte Philippe Castanet, Sprecher der Regierungsverwaltung, der Agentur "Reuters".

Für die Urlauber in der französischen Stadt gibt es gute Nachrichten: Nachdem der Protzkönig den Ort verlassen hat, soll der Strand inzwischen wieder für alle Normalsterblichen zugänglich sein.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Wie einst die Könige: Obama-Spaziergang gleicht einer kleinen Völkerwanderung

Hier geht es zurück zur Startseite