POLITIK
03/08/2015 05:46 CEST | Aktualisiert 03/08/2015 06:00 CEST

Börsenbeben in Athen: Griechenlands Aktienmarkt bricht ein

Getty

Heute hat die Börse in Athen das erste Mal seit fünf Wochen wieder geöffnet - und prompt brach der Aktienmarkt ein. Die Kurse der vier größten Banken des Landes gaben um rund 30 Prozent nach. Im Schnitt brachen die Kurse um knapp 23 Prozent ein.

Überrascht hat der Einbruch die Händler, laut der britischen "BBC" aber nicht. Sie waren auf einen Kurssturz vorbereitet. Vor allem, weil es der griechischen Wirtschaft schlechter geht als noch vor ein paar Monaten. Die EU-Kommission rechnet damit, dass die Wirtschaft um zwei bis vier Prozent Prozent in diesem Jahr schrumpft.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Auch auf Huffpost:

Griechenland: Ein weinender Rentner bewegt das Netz

Hier geht es zurück zur Startseite