VIDEO
02/08/2015 05:35 CEST | Aktualisiert 02/08/2015 13:11 CEST

Viele hassen ihren Körper aus einem bestimmten Grund. Doch sie hat die beste Antwort

Sie ist wunderschön, durchtrainiert und erfolgreich. Doch wegen ihres Körpers muss sich Ronda Rousey oft dumme Sprüche gefallen lassen. Mehr noch: Viele hassen sie dafür.

Denn wahrscheinlich jeder einzelne Muskel ihres Körpers ist traniert. Sie ist Mixed-Martial-Arts-Kämpferin - und weil sie eine selbstbewusste Frau ist, hat sie eine Botschaft an alle, die sie männlich nennen.

In einem Video (oben) erklärt sie:

"Ich bekomme oft zu hören, mein Körper würde zu männlich aussehen. Ich entgegne dann, nur weil mein Körper für einen anderen Grund als Millionäre zu ficken da ist, heißt nicht, dass er männlich ist. Ich finde ihn verdammt weiblich, weil es keinen einzigen Muskel gibt, der nicht genutzt wird, weil ich keine faule Bitch bin."

Tatsächlich hat Ronda Rousey keinen Grund ihren Körper zu verstecken, wie sie uns als Model für die "Sports Illustrated" beweist. Und für dieses Shooting hat sie sogar sieben Kilo zugelegt. Denn die US-Amerikanerin fühlte sich zu dünn für ein Magazin, das die Weiblichkeit feiern soll.


Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Diese Unterwäsche-Marke hat aufgehört, Models zu photoshoppen. Das kam dabei heraus