WIRTSCHAFT
06/07/2015 14:54 CEST | Aktualisiert 06/07/2015 14:58 CEST

Schweizer Bahn erklärt Kunden, wie sie die Toiletten benutzen müssen

Der Berg Rigi ist einer der meistbesuchten Ausflugsberge der Schweiz. Entsprechend beliebt sind auch die Bahnen der Schweizer Rigi AG, die Touristen aus aller Welt in die Berge bringen.

poo

Offenbar ging in den Bahnen häufiger mal etwas auf den Toiletten schief, so dass sich die Rigi Bahnen AG gezwungen sah, Schilder aufzuhängen, die den Kundinnen und Kunden erklären, wie sie sich richtig auf der Toilette verhalten müssen.

Das informative Diagramm ist in der Nähe von Toiletten angebracht.

"Die Gepflogenheiten sind nicht überall gleich wie bei uns", erklärte Roger Joss, Leiter Verkauf und Marketing der Rigi-Bahnen, gegenüber dem Nachrichtenportal „20 Minuten“.

Manche Gäste hätten auf den Klobrillen gestanden, offenbar weil sie die sanitäre Anlagen als Dusche identifizierten.

Auch im Kandertal im Berner Oberland kennen die Tourismus-Verantwortlichen ähnliche Situationen. „Die einfachen Illustrationen sollen die Gäste mit einem Augenzwinkern aufklären – man will dabei nicht mit einem gestreckten Zeigefinger moralisieren“, sagte Marcel Furer, Chef von Kandertal-Tourismus. „Gerade Reisende aus dem arabischen und asiatischen Raum sind unsere Lebensart nicht gewohnt.“

Dieser Text erschien ursprünglich bei der Huffington Post UK und wurde - um einige Infos erweitert - ins Deutsche übersetzt.

Video: Anstößige Werbung? Dieser Masturbations-Werbespot von Mediamarkt schockte die Schweiz

Hier geht es zurück zur Startseite

Lesen Sie auch:


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.