LIFE
06/07/2015 10:23 CEST | Aktualisiert 06/07/2015 11:26 CEST

Eine Mutter soll ihr totes Baby zur Welt bringen. Bei der Geburt sind die Ärzte sprachlos

Die Ärzte sagen, ihr Kind sei tot. Doch bei der Geburt geschieht ein Wunder
23 ABC News
Die Ärzte sagen, ihr Kind sei tot. Doch bei der Geburt geschieht ein Wunder

Jocelyn Robinsons Abend verspricht ein ganz besonderer zu werden. Seit neun Monaten ist sie mit ihrem Sohn Noah schwanger - dann soll es endlich soweit sein: Die Wehen setzen ein, die Geburt steht kurz bevor. Doch es kommt ganz anders.

Jocelyn beginnt, heftig zu bluten. Ihr Freund Ignazio ist ratlos. Der Krankenwagen bringt die Hochschwangere ins Krankenhaus. Bei der Ultraschalluntersuchung hören die werdenden Eltern die schreckliche Nachricht: "Wir finden keinen Herzschlag“, sagt ein Arzt. Ein zweiter Arzt bestätigt: „Ihr Baby ist tot“. Ignazio bricht in Tränen aus, seine Freundin kann es kaum fassen.

Doch die Ärzte bleiben besonnen. Jocelyn blutet noch immer, sie zu retten hat jetzt oberste Priorität. Bei der Untersuchung stellen sie fest: Sie leidet an einer Fehllage des Mutterkuchens. Er blockiert den Geburtskanal. Das tote Baby muss per Kaiserschnitt geboren werden.

Bei der Operation jedoch geschieht das Wunder.

Noah schnappt nach Luft. Nicht einmal, nein, gleich zweimal. Die Ärzte können es kaum fassen und kümmern sich sofort um den Jungen. Er wird auf die Intensivstation gebracht. Vater und Mutter sind überwältigt, als sie die Neuigkeit hören. Ihrem Sohn geht es gut. Der knapp 2 Kilogramm schwere, gesunde Kämpfer darf bald nach Hause. "Es ist ein Wunder“ freut sich auch die Ärztin.

Noahs Eltern werden sich wohl für immer an die Geburt von Noah erinnern - an die zuerst schrecklichsten und dann glücklichsten Stunden ihres Lebens.

Hier geht es zurück zur Startseite

Video: Bewegend - Eine Schwangerschaft im Zeitraffer

Lesen Sie auch:

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.