NACHRICHTEN
04/07/2015 10:00 CEST | Aktualisiert 04/07/2015 10:01 CEST

Familie vergisst ihr Baby im Meer

screenshot
Sie dachten, ihr Baby wäre sicher. Dann trieb es auf dem Meer

Normalerweise sind wir eher vorsichtig, wenn es um solche Beschreibungen geht. Aber in diesem Fall ist wirklich nur ein Wort hinreichend genug: Unglaublich! Denn was sich an einem Badestrand an der Südwest-Küste der Türkei zugetragen haben soll ist höchst dramatisch.

Familie Ilgin verbringt einen sonnigen Tag am Meer. Die kleine Melda (10 Monate) sitzt in einem aufblasbaren Schwimmring und paddelt im Wasser. Die Familie ist davon überzeugt, dass das Mädchen sicher ist. Und vergisst es dann einfach, wie die "Daily Mail" berichtet.

Der Schwimmring wird von einem starken Wind erfasst und treibt hinaus auf das offene Meer.

Als die Eltern schließlich bemerkten, dass Melda weg war, alarmierten sie die Küstenwache. Diese konnte das Mädchen schließlich retten.

Gut ausgegangen. Aber bitte keine Kinder mehr vergessen!

Hier geht es zurück zur Startseite

Lesen Sie auch:

Hochgiftige Gartenpflanzen: Achtung Lebensgefahr: Diese Pflanzen könnten Ihre Kinder töten