ENTERTAINMENT
01/07/2015 06:08 CEST | Aktualisiert 01/07/2016 07:12 CEST

Last Minute: Dauerbrenner Mallorca

Turespana
Platz eins unter den Last-Minute-Urlaubern: Mallorca mit der Hauptstadt Palma

Ganz spontan - und vor allem günstig - in den Urlaub: Darauf stehen die Deutschen. Last-Minute-Reisen sind immer noch eine beliebte Option. Wohin die Erholungsbedürftigen aus deutschen Landen in den vergangenen zehn Jahren im Sommer bevorzugt ihre Spontan-Trips unternahmen, das hat nun das Online-Reiseportal weg.de zusammengefasst.

1. Mallorca:

Spontanreise nach Mallorca geplant? Hier gibt es den passenden Reiseführer

Ob Wochenend-Trip in die Hauptstadt Palma de Mallorca, Kurzurlaub am berühmten "Ballermann" oder ein längerer Aufenthalt an den beliebten Badeorten: Mallorca ist bei Last-Minute-Buchern das begehrteste Reiseziel. Das könnte sich freilich ändern, wenn die neue Regierung der Balearen ihre Ankündigung wahr macht, ab 2016 pro Urlaubstag von jedem Touristen einen oder zwei Euro Ökosteuer zu erheben.

2. Kanaren:

Als Ganzjahres-Destination mit einem milden Klima stehen die Kanarischen Inseln hoch im Kurs. Teneriffa, Gran Canaria oder Lanzarote bieten in den Sommermonaten Sonne pur - ohne die bei uns üblichen Sommergewitter.

3. Türkei:

Die Türkische Riviera mit ihrem Zielflughafen Antalya, die Ägäis und die Lykische Küste haben neben perfekten Stränden jede Menge Kulturstätten und Küstendörfer zu bieten. Dazu hat sich Istanbul zu einer der beliebtesten Reise-Metropolen entwickelt.

4. Deutsche Ostsee:

Nicht nur die Norddeutschen zieht es an die Ostsee. Zwischen Flensburg über Rostock bis hin zur Insel Usedom locken lange Sandstrände und Wassersport in allen Facetten. An die deutsche Küste mit ihrem milden Klima zieht es auch Gesundheits- und Wellness-Reisende.

5. Gardasee:

Wie die Ostsee wird auch der Gardasee überwiegend mit dem Auto bereist. Vor allem die Bayern lieben den Lago di Garda, weil er in nicht einmal vier Stunden von München aus erreichbar ist. Besonders reizvoll ist der See bei schlechtem Wetter auf der Alpennordseite, wenn ab dem Brenner oft die Sonne scheint. Außerdem finden Wind- und Kitesurfer oder Mountainbiker am Gardasee hervorragende Bedingungen vor.

6. Rhodos:

Auch wenn die Lage in Griechenland aktuell verworren ist: Die griechische Insel Rhodos, wegen ihrer rund 320 Sonnentage auch "Sonneninsel" genannt, wird von den Deutschen sehr geschätzt - vor allem wegen eines sehr guten Angebotes an Hotels und ihrer wunderschönen Sandstrände. Außerdem ist ist viertgrößte Insel der Helenen in nur drei Stunden per Flug zu erreichen.

7. Österreich:

Wenn es um den Urlaub in den Bergen geht, liegt Österreich ganz vorn. Und das nicht nur im Winter zum Skifahren, sondern auch im Sommer zum Wandern. Zudem gehören Wien und Salzburg zu den beliebtesten Zielen der Städtereisenden.

8. Portugal:

Mit über 1.700 km Küsten trumpft das Land im äußersten Südwesten Europas auf. Ein Paradies für Badeurlauber und Wassersportler. Besonders attraktiv und sonnensicher ist die Algarve - und für Golfer ein wahres Eldorado.

9. Kroatien:

Jede Menge Inseln, umgeben von ausgedehnten Stränden und kristallklarem Wasser, zeichnen die Adriaküste aus. Dazu ist das Land auf dem Balkan vor allem für Familien wegen des günstigen Preis-Leistungs-Verhältnisses attraktiv. Daneben sind die Naturparks und UNESCO-Weltkulturstätten wie die Altstadt von Dubrovnik begehrte Reiseziele.

10. Bulgarien:

Der letzte Platz unter den Top Ten für Spontanbucher gehört Bulgarien. Dort profitieren Last Minute-Reisende besonders von günstigen Preisen. Und die Strände am Schwarzen Meer mit warmen Wassertemperaturen stehen denen im restlichen Europa nicht nach. Wellness- und Spa-Liebhaber dagegen schätzen die Mineralwasservorkommen und Schlammbäder des Landes.