NACHRICHTEN
01/07/2015 10:52 CEST | Aktualisiert 16/07/2015 07:01 CEST

Deutscher Wetterdienst sagt für heute Schnee in Köln voraus

So sieht es heute in Köln aus - behauptet der Deutsche Wetterdienst
Thinkstock
So sieht es heute in Köln aus - behauptet der Deutsche Wetterdienst

„Amtliche Wetterwarnung – Schneeverwehung (Köln)“.

Wer an diesem Mittwochvormittag die Pressemitteilung des Deutschen Wetterdienstes las, musste entweder vermuten, dass

  1. die bisherige Erkenntnisse über den Klimawandel unzulässig untertrieben wurden oder
  2. die aktuelle Hitze einem armen Meteorologen sehr zugesetzt hat.

„Aufgrund von Neuschneemengen oder lockeren Schneedecken von 5 bis 10 cm und Windböen bis 60 km/h (...) treten Schneeverwehungen auf“, hieß es. Man möge alle Autofahrten vermeiden.

Ebensolches Sauwetter kündigte der DWD für den Kreis Cham an und für Schwandorf.

Tatsächlich war weder Fall eins noch Fall zwei eingetreten. Auf Twitter erklärte der DWD die Sache mit viel Humor:

Auf der Homepage heißt es noch, man arbeite an technischen Verbesserungen und durch einen Fehler des Routers seien Testmails als offizielle Newsletter verschickt worden.

Im Netz kursieren Dutzende Screenshots der Falschmeldung. Und es sieht so aus, als hätten noch mehr Leute Humor:

Ein User albert in Anspielung auf einen riesigen Drogenfund:

Auch für mehrstündiges Sonnenbaden ließ sich die Nachricht offenbar prima als „Vorwand“ nutzen:

Auch die Medien freuten sich über den Anlass zur Blödelei.

Lesen Sie auch:


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.