NACHRICHTEN
02/06/2015 11:54 CEST | Aktualisiert 02/06/2015 13:16 CEST

Geklaute Witze? "Titanic" will Geld von der "heute Show"

ZDF/Willi Weber

Das Team der "heute show" hat sich am Freitag in die Sommerpause verabschiedet - doch was die Kollegen des "Titanic"-Magazins der ZDF-Sendung da vorwerfen, klingt nach einer Verlängerung: Die Redaktion soll Witze abgekupfert haben. Und das über Jahre. Das berichtet das Portal "Meedia".

Die Redaktion schreibt auf ihrer Seite:

"Die Redaktion des endgültigen Satiremagazins TITANIC hat mit Stolz zur Kenntnis genommen, seit Jahren für die Heute-Show (ZDF) als Autorenkollektiv, Gaglieferant und Grafikschmiede tätig zu sein – bisher ehrenamtlich (s. Klickstrecke). Das ändert sich nun: Die Sommerpause der Heute-Show soll genutzt werden, um eine für beide Seiten finanziell zufriedenstellende Lösung zu finden. Die Staranwälte der TITANIC gehen optimistisch in die Verhandlungen. Sie freuen sich, daß das Frankfurter Traditionsmagazin künftig nicht mehr nur von ehrlichen Käufern finanziert wird, sondern auch aus dem prall gefüllten öffentlichen-rechtlichen Gebührentopf schöpfen darf – und sich damit in der erlesenen Gesellschaft von Fifa, DFL, Thomas Gottschalk und Oliver Welke wiederfinden wird."

Wie "Meedia" berichtet, wolle die Titanic eine Rechnung an das ZDF schicken - allerdings könnte das auch ein Scherz der Satireredaktion sein.

Denn: Das ZDF hat bislang noch nicht von der Titanic erhalten. Und sagte "Meedia", dass bislang noch nichts in Mainz eingetroffen sei.

Auf der "Titanic"-Seite zeigte die Kollegen einige vermeintliche Beispiele - etwa dieses hier:

titanic

Und:

titanic

Hier geht es zurück zur Startseite

Video: Schon 25.000 Follower: Bunga Bunga im Social Web - So protzt Berlusconi jetzt auch auf Instagram