ENTERTAINMENT
02/06/2015 12:54 CEST | Aktualisiert 02/06/2015 12:54 CEST

DSDS-Gewinner Severino kommt mir Bewährungsstrafe davon

dpa

Das Urteil ist gefallen: DSDS-Gewinner Severino Seeger wird zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt. Der Sänger hatte über zwei Jahre lang mehrere alte Damen um ihr Geld geprellt. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, entschuldigte sich Severino vor Gericht: „Ich weiß, dass ich nicht nur materiellen Schaden angerichtet habe, sondern auch seelischen. Dafür möchte ich mich entschuldigen.“

Doch zugleich stellte sich Severino auch selbst als Opfer dar: „Ich hab mich damals von meiner ersten Frau getrennt, war in keinem sehr stabilen Zustand, mental. Gewisse Leute, mit denen ich jahrelang nichts zu tun hatte, haben mich dann angesprochen und mich so manipuliert, dass ich in dummer Art und Weise zugestimmt habe", so wird er von der "Bild"-Zeitung zitiert.

Weiter sagte er: „Ich habe gar nicht gewusst, was den alten Damen am Telefon erzählt wurde. Ich bin nur hingegangen und habe das Geld abgeholt. Ich wusste manchmal auch gar nicht, wie viel Geld in den Umschlägen war.“

Dann hoffen wir mal, dass der DSDS-Sieg zu einem fortwährend stabilen Zustand beiträgt!

Hier geht es zurück zur Startseite

Video:Feuchter Hochzeitstag: Wildes Geknutsche: Kim Kardashian und Kanye West posten ganz intime Fotos