LIFESTYLE
01/06/2015 05:45 CEST | Aktualisiert 01/06/2015 06:50 CEST

Ein Stammgast war in großer Not. Die Kellnerin tat etwas, das er ihr nie vergessen wird

Es liegt im Berufsethos von Kellnerinnen begründet, Kunden glücklich zu machen. Doch das, was Mariana Villarreal jetzt für einen Stammgast getan hat, ist außergewöhnlich. Von dem Fall berichtet die „Daily Mail”.

Mariana Villarreal ist Kellnerin in einem Lokal der amerikanischen Fastfoodkette „Hooters”. Sie ist noch relativ neu – seit drei Monaten kellnert sie dort. Doch selbst in dieser Zeit hat sie Don Thomas kennen und schätzen gelernt.

Today is the big day after 2 years of constant doctor visits my favorite hooters guest will finally get a chance at a normal life again. This is Donald Thomas or as all the girls at hooters know him "The DON!" He's been going to Roswell hooters for more than 10 years. He's a Vietnam war veteran, father of 2, His wife past away from breast cancer and a few years later he got kidney failure. After 3 months of working there and knowing him God answered my prayer but most important answered his prayer of years! I've been praying for God to answer me if donating one of my kidneys was the right thing to do and The Don was praying for a donor that may have never appeared. He sent me to this world to serve him and others and as a daughter of God I offered him one of my kidneys. Many people think I'm crazy because of the age difference but then again age is just a number, it's how young your heart is and your desire to live. Around the same time I met him my grandmother was going through something similar but I wasn't able to help her and it will forever be in my heart. My higher calling maybe wasn't for my grandma but for a complete stranger. NO he's not paying me for a kidney or tips me really good, just to clarify ! He's just an ordinary person with the desire to live a few more years. If he can live 2 more year the happiest he's ever been without having to sit in a room 3 times a week filtering his blood for 8 hours and finally have a full glass of water or finally get to pee again then go ahead take my kidney. I know God will give him way more years to come. All I ask is for prayers and for all of you to be thankful that you're healthy and alive because some people do have it worst! #godisgood

Ein von Mariana Tolentino (@mariana_tolentino7) gepostetes Foto am

Don Thomas, das ist jener Gast, der mehrmals in der Woche bei „Hooters” Essen geht. Ein Stammgast. Ein Stammgast, der in Not war.

Nicht nur, dass er seine Frau vor einigen Jahren verlor. Thomas war auch noch schwer krank. Akutes Nierenversagen. Er brauchte ein neues Spenderorgan.

Jeder Mensch, der an der Dialyse hängt. Jeder, der auf eine fremde Niere angewiesen ist, der weiß, was für ein schwieriges Unterfangen das ist. Deshalb war Thomas auch so überrascht, als Kellnerin Villarreal eines Tages an seinen Tisch trat und sagte:

"Hören Sie, ich habe zwei gesunde Nieren, möchten Sie eine davon haben?"

Thomas war gerührt. Und sagte: "Ich nehme an."

Vor wenigen Tagen dann postete Mariana Villarreal via Instagram ein Bild aus dem Krankenhaus von Atlanta.

Die Transplantation ist erfolgreich verlaufen.

Die Hilfsaktion Villarreals hatte auch einen persönlichen Hintergrund. Ihre Oma war vor Kurzem an einem Nierenleiden gestorben. Auf Instagram schrieb ihre Enkelin:

"Für meine Großmutter konnte ich nichts tun. Aber wenn Don noch ein paar glückliche Jahre leben kann, wäre das wunderbar."

Nach der geglückten Operation hat Villarreal jetzt eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, die Spendengeld sammeln soll. Geld, das die junge Frau für die Reha von Don Thomas nutzen will.

Hier geht es zurück zur Startseite


Video: Fieser Po-Grabscher trifft auf schlagfertige Kellnerin: Rüpelhafter Gast erlebt sein blaues Wunder


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.