LIFE
01/06/2015 04:58 CEST | Aktualisiert 01/06/2015 14:41 CEST

Dieser Roboter mit Pobacken soll Medizinstudenten einiges erleichtern

Sein Name ist Patrick. Patrick, der Roboter. Oder vielleicht doch eher Patrick, der Poboter? Patrick ist nämlich ein Hintern. Genauer gesagt, der Hintern eines virtuellen Patienten.

Der Poboter wurde entwickelt, um Medizinstudenten beim Üben von Prostatauntersuchungen zu helfen.

patrick the robutt

Jeder, der sich schon einmal einer solchen Untersuchung unterziehen musste, weiß, wie unangenehm das sein kann. Es kann also nur von Vorteil sein, wenn Mediziner so viel Übung wie möglich in dieser Art der Untersuchung haben.

patrick the robutt

Patrick ist dem Programm "Virtual Patient", das von verschiedenen amerikanischen Universitäten gefördert wird, entsprungen. Das Ziel ist, Medizinstudenten besser zu schulen, bevor sie zum ersten Mal mit echten Patienten interagieren.

Mehr über "Virtual Patient" gibt es in diesem Video:

Hier geht es zurück zur Startseite

Auch auf HuffingtonPost.de: Wissenschaft

Sensationelle Erfindung: Dieser Roboter simuliert die Berührung von Frauen-Brüsten