VIDEO
02/06/2015 01:28 CEST | Aktualisiert 02/06/2015 04:26 CEST

Blatters "rechte Hand" Jerome Valcke soll hinter Schmiergeldzahlungen stecken

Joseph Blatter und FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke
Getty
Joseph Blatter und FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke

Die amerikanischen Ermittler im FIFA-Skandal kommen dessen Präsidenten Joseph Blatter immer näher.

Wie die "New York Times"berichtet, sollen die Fahnder überzeugt davon sein, dass Jerome Valcke, der Generalsekretär der FIFA, im Jahr 2008 10 Millionen US-Dollar auf ein Bankkonto überwiesen hat, das von Jack Warner kontrolliert wurde.

Warner ist der frühere Präsident des amerikanischen Fußballverbandes CONCACAF und ehemaliger FIFA-Vizepräsident.

Diese Zahlung steht im Mittelpunkt der Ermittlungen. Bisher war nur bekannt, dass ein "unbekannter hochrangiger FIFA-Funktionär" sie in Auftrag gegeben haben soll. Nun glauben die US-Behörden, dessen Namen zu kennen: Jerome Valcke.

Blatters "rechte Hand" soll Schmiergeldzahlungen in Auftrag gegeben habe

Das Pikante daran: Valcke, die Nummer Zwei in der FIFA, gilt als enger Vertrauter von Blatter und als dessen "rechte Hand". Bisher gibt es weder eine Anklage noch einen Haftbefehl gegen ihn.

Die Ermittler sind der Ansicht, dass diese Zahlung eine Bestechung war, um sicherzustellen, dass Warner und seine Vertrauten für die WM 2010 in Südafrika stimmen. Die Zeitung nennt dabei einen anonymen Beamten als Quelle.

Weiter berichtet die "New York Times", dass Valcke sich in einer E-Mail zu den Vorwürfen äußerte. Er schrieb, er habe die Zahlung nicht autorisiert und habe auch nie die Macht gehabt, dies zu tun.

Ein FIFA-Sprecher sagte, die fragliche Zahlung sei von dem damaligen Vorsitzenden des Finanzkomitees, Julio Grondona, autorisiert worden. Der ist im letzten Jahr verstorben.

Joseph Blatter dementiert

Zuvor hatte bereits Joseph Blatter dementiert, der unbekannte Funktionär zu sein, der die Zahlung des Bestechungsgeldes in Auftrag gegeben haben soll. "Das bin definitiv nicht ich", hatte er auf einer Pressekonferenz gesagt.

Am Montag gab die FIFA bekannt, dass Valcke einen Auftritt bei Frauen-WM in Kanada "aufgrund der derzeitigen Situation" abgesagt habe.

Hier geht es zurück zur Startseite

Video:Uefa droht dem Weltfußballverband: WM-Boykott? Fifa-Experte erklärt drastische Mittel im Kampf gegen Sepp Blatter