POLITIK
20/05/2015 15:19 CEST | Aktualisiert 20/05/2015 16:21 CEST

„Die Rechte"-Politiker Janke: "Die Nazis waren für mich Extrem-Linke"

Falk Janke im Interview mit der "Heute Show".
facebook
Falk Janke im Interview mit der "Heute Show".

Er winkt dem Kameramann zu und deutet ihm an, näher zu kommen. Er senkt den Blick und sagt: "Die Nazis waren für mich extrem Linke." Dieser Satz stammt von Falk Janke im Interview mit der "Heute Show" des ZDF. Er ist Mitglied der Partei Die Rechte.

In dem Gespräch bringt Janke sein abstruses Verständnis von politischen Parteien am rechten und linken Lager zum Ausdruck. Nazis, das sind für ihn extreme Linke, das Wort "Rassisten" seiner Meinung nach nur negativ besetzt. Denn nicht jeder, der jenseits der CDU sei, sei böse. So sieht es Janke. Für ihn gibt "es auch gute Rechte".

Rechts-Links-Schwäche

Posted by ZDF heute-show on Mittwoch, 20. Mai 2015

Die 2012 gegründete rechtsextreme Partei Die Rechte machte in der Vergangenheit vor allem Schlagzeilen als politisches Auffangbecken für rechte Gestalten aus dem Dunstkreis der NPD und anderer fragwürdiger Gruppierungen.

Unter Beobachtung des Verfassungsschutzes

Wie "Spiegel Online" berichtet, sammele der Verfassungsschutz Material für ein mögliches Verbot der Partei. Mitglieder sollen vor Flüchtlingsheimen mit Fackeln aufmarschiert sein und Todesdrohungen gegen Journalisten ausgesprochen haben. Zuletzt hatte Die Rechte Sitze in den Stadträten von Dortmund und Hamm erringen können.

Hier geht es zurück zur Startseite

Video: Ziemlich irre: Das sagen Deutsche über die Nazisymbole, die ihre Stadt verunstalten