ENTERTAINMENT
04/05/2015 13:34 CEST | Aktualisiert 04/05/2015 15:49 CEST

Polizistin legt bei Berliner MyFest heißen Tanz hin - und das ist nicht allen recht

Das Berliner MyFest ist als friedvolle Party vor knapp 13 Jahren von Polizei und dem Berliner Bezirk Kreuzberg ins Leben gerufen worden, um Randalierern am Tag der Arbeit das Leben etwas schwerer zu machen.

Dort, wo sonst abends am 1. Mai die Steine flogen und die Mülltonnen brannten, sollten Anwohner lieber feiern. Und das Konzept ist aufgegangen. Sogar so gut, dass jetzt nicht nur die Anwohner feiern, sondern auch die Polizei die Hüften kreisen lässt.

Was los Bärlin?

Ein Festbesucher filmte die Polizistin dabei, wie sie mit einem jungen Unbekannten lässig umhertanzt. Schon mehr als 145.000 Mal wurde das Video angesehen. Auf Facebook gefällt der gut 20-sekündige Clip schon mehr als 2.500 Menschen.

Lesen Sie auch: Berliner Polizisten landen mit "Wild Wedding"-Rap einen Internethit

Auf der Facebook-Seite "Was los Bärlin?" bekommt die leidenschaftliche Polizistin zwar nicht nur positive Kommentare: "Sehr professionell... kein Wunder das man die Polizei in Deutschland nicht mehr ernst nimmt". "Die GoGo-Tänzerin vertritt den Staat?!"


#berlinerpolizei #erstermai Markiert Freunde die das sehen müssen! :D

Posted by Was los Bärlin ? on Samstag, 2. Mai 2015


Aber der Großteil der Kommentare findet die spontane Tanzeinlage der Beamtin großartig:

"Tanzende Polizisten sind besser als prügelnde." "Endlich mal eine Polizistin die gut drauf ist." "Polizisten sind auch nur Menschen! Ich finde das großartig von der Polizistin! Es gibt halt Nörgler denen kann man nichts Recht machen"

Für die, die sich jetzt fragen, ob die Dame wirklich eine echte Polizistin ist, und wenn ja: Ob sie für ihre Einlage berufliche Konsequenzen zu fürchten hat, gibt die Berliner Polizei direkt Entwarnung.

Tanzen ist "unverfänglich"

Ein Polizeisprecher bestätigte, dass es sich bei der tanzenden Frau um eine Polizistin handelt. Auf die Frage, ob Beamten das Tanzen auf dem Myfest erlaubt ist, antwortete der Sprecher gegenüber dem Berliner "Tagesspiegel", das sei "unverfänglich in dem Zusammenhang".

Da kann man nur den Eindruck bekommen, dass die Polizei in Berlin Kreuzberg ziemlich cool drauf ist. Denn zusätzlich zu der tanzenden Polizistin, sponserte sie auf dem MyFest auch noch Plastikbecher, für die feierlustigen Drinks der Besucher:

Die Polizei, dein Freund und Helfer. In Berlin Kreuzberg scheint das jedenfalls zuzutreffen. Und ob das nun etwas mit dem Tänzchen oder den Bechern zu tun hatte: Der 1. Mai 2015 war jedenfalls der friedlichste in Berlin, seit Jahrzehnten.

Video: Geniale PR der US-Polizei: Der coolste singende Cop, Jeff Davis, ist zurück

Hier geht es zurück zur Startseite