POLITIK
04/05/2015 08:47 CEST | Aktualisiert 04/05/2015 09:31 CEST

8 Phasen, die jeder bei einem Bahnstreik durchmacht

thinkstock.de
8 Phasen, die jeder bei einem Bahnstreik durchmacht

Deutschland steht der längste Bahnstreik in der Geschichte bevor. Ab Dienstagmorgen um 2 Uhr müssen sich Millionen Pendler fünf Tage lang eine Alternative zur Schiene suchen.

Grund genug, tief in die Seele der Deutschen Streikgeplagten zu schauen und zu analysieren, wie die Phasen aussehen, die viele derzeit durchmachen:

1. Schockphase

Eilmeldung gesehen. Sprachlosigkeit. Sofort sind sie wieder da - die Gedanken an die S-Bahn, die nur einmal stündlich kommt. An den Gestank schwitzender Achseln.

2. Relativierungsphase

Entspann dich! Es gibt Schlimmeres. Die Katastrophe in Nepal, den ISIS-Terror. Dass die Bahnen ausfallen, ist doch nicht so dramatisch.

3. Empörungsphase

Sechs Tage?! WTF. OMG. Auch wenn es mittlerweile der achte Streik in den letzten Monaten ist: Ihr fragt euch mal wieder, wie dieser offenbar selbstverliebte Schnauzer-Träger Weselsky überhaupt noch vor die Kameras treten und ein ganzes Land in Geiselhaft nehmen kann. Bahn-Bashing ist nicht zwar nicht besonders kreativ - aber es muss raus!

4. Galgenhumor-Phase

Ihr überlegt euch einen Bahn-Witz, den ihr noch nicht abgefeuert hat. "HDGL" habt ihr beim letzten Mal schon gebracht. Jetzt muss es kreativer sein. Vielleicht besorgt ihr für die Mittagspause im Büro ein neues Spiel. Die Kollegen werden dich lieben.

5. Komplott-Phase

Ihr malt euch aus, wie ihr den Lokführern eins auswischen könnt - und kommt auf seltsame Gedanken.

6. Routine-Phase

Ihr seid schon so sehr mit dem Bahn-Streik vertraut, dass ihr die Rezeptur für den perfekten Bahnstreik-Bericht durchschaut habt

7. Recherche-Phase

Ihr seht ein: Mit Wut kommt ihr nicht weiter. Darum prüft ihr pflichtbewusst die harten Fakten: Ab wann genau will Sachsen-Claus die Bahn eigentlich bestreiken? Wie kommt ihr trotzdem zum 81. Geburtstag eurer Großtante im Sauerland? Welches Fernbus-Unternehmen hat seine Preise noch nicht kurzfristig um 400 Prozent erhöht? Welches Mietauto kostet für eine Woche nicht so viel wie ein gebrauchter Kleinwagen?

8. Die Verständnis-Phase

In eurem Freundeskreis ist es total angesagt, über die Bahn und den Akzent von Weselsky zu lästern. Ihr entscheidet euch, einfach mal ganz frech die Gegenposition einzunehmen.

Hier geht es zurück zur Startseite


Video: Deutsche Bahn und die Pünktlichkeit: Studenten drehen Spott-Video über Verspätungsalarm