WIRTSCHAFT
01/05/2015 06:57 CEST | Aktualisiert 01/05/2015 06:57 CEST

Rückruf: Grobe Rügenwalder Teewurst enthält gefährliche Bakterien

Rügenwalder/BVL
Achtung: Grobe Rügenwalder Teewurst enthält gefährliche Bakterien

Das Bundesamt für Verbraucherschutz warnt vor dem Verzehr von Rügenwalder Teewurst. Wie die Behörde auf dem Portal "Lebensmittelwarnung.de" schreibt, wurden in der Wurst Escherichia-coli-Bakterien gefunden, die Vero-Toxin produzieren, sogenannte VTEC, außerdem das Shigatoxin-I-Gen.

Die Bakterien können gefährlichen, blutigen Durchfall auslösen.

Betroffen ist die grobe Teewurst, die lose an der Wursttheke verkauft wird und das Mindesthaltbarkeitsdatum 13. Mai hat. Den Angaben nach wurde sie zwischen dem 2. und dem 30. April angeboten. Bei Fragen sollen sich Kunden an das Servicetelefon der Rügenwalder Mühle wenden: 04403 / 66 – 345.

Hier geht es zurück zur Startseite

Video:Überraschung: Er wollte ein Müsli zum Frühstück essen. Als er die Packung öffnete, traute er seinen Augen nicht