ENTERTAINMENT
04/03/2015 06:48 CET | Aktualisiert 04/03/2015 08:17 CET

Til Schweiger wettert weiter gegen Edathy: "Ich finde das alles erbärmlich!"

getty
Til Schweiger: Edathys Verhalten ist zum Kotzen.

Til Schweiger ist dafür bekannt, keiner kontroversen Debatte aus dem Weg zu gehen. Der Schauspieler und Regisseur mischt sich gern ein, wenn ihm etwas ungerecht vorkommt. Insbesondere die Recht von Kindern und Jugendlichen liegen dem vierfachen Vater am Herzen. So unterstützt er zum Beispiel den Hamburger Verein "Dunkelziffer" und die Organisation "Innocence in Danger".

Til Schweiger: "Ich finde das alles erbärmlich!"

In der Online-Ausgabe des "Stern" hat sich Til Schweiger nun zur Einstellung des Verfahrens gegen den SPD-Politiker Edathy in einem Gastbeitrag geäußert.

Der ehemalige Bundestagsabgeordnete hatte vor Gericht die Vorwürfe eingeräumt und sein Bedauern geäußert. Das Verfahren ist nun gegen eine Zahlung von 5.000 Euro an den Kinderschutzbund Niedersachsen eingestellt worden.

Schweiger: "Ihr larmoyantes Verhalten ist zum Kotzen"

Til Schweiger hatte daher bereits gestern sein Unverständnis gegenüber dieser Entscheidung öffentlich gemacht. Nun äußerte sich der Schauspieler umfangreicher und in aller Deutlichkeit im "Stern". Dort heißt es:

"Ich finde das alles: erbärmlich. Schrecklich. Herr Edathy, Ihr larmoyantes Verhalten ist zum Kotzen. Dieser Mangel an Mitgefühl, keine Empathie. Da bekommen Kinder Zigaretten geboten von Männern und ein bisschen Geld, damit sie sich ausziehen. Kinder aus schwierigen Verhältnissen; Kinder, deren Eltern nicht achtgeben und es vielleicht auch nicht können."

(Lesen Sie nach dem Video weiter)

Video: Der Videobeweis - Kinder kennen keinen Rassismus


Edathy habe sich Bilder von nackten Jungen aus dem Netz besorgt, und sei dafür nicht bestraft worden. Das sei für ihn völlig unverständlich. Der Schauspieler schreibt weiter:

"Das ist, was mich - und nicht nur mich - wütend macht. Warum kann ein Mann, bei dem erwiesenermaßen strafbares Material gefunden und diese Tatsache in einem amtlichen Bericht dokumentiert worden ist, warum kann dieser Mensch das Gericht als freier Mann verlassen?"

Damit spricht Schweiger vielen Lesern aus dem Herzen.

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Video: Edathybook – Das skurril-unterhaltsame Facebook-Profil von Sebastian Edathy