VIDEO
04/03/2015 01:19 CET | Aktualisiert 04/03/2015 01:20 CET

Slowenien stimmt für Homo-Ehe ohne Einschränkungen

Zwei Teilnehmerinnen einer Gay-Parade in Slowenien 2014
Getty
Zwei Teilnehmerinnen einer Gay-Parade in Slowenien 2014

Als erstes ehemaliges kommunistisches Land der Welt stellt Slowenien eine Partnerschaft von Schwulen und Lesben rechtlich mit der Ehe zwischen Mann und Frau gleich.

Das Parlament verabschiedete gestern Abend ein Gesetz, das vorsieht, dass eine Ehe in Zukunft als eine Verbindung von zwei Personen definiert wird - ungeachtet des Geschlechts.

Auch Adoptionen sind erlaubt

Das bedeutet eine vollständige Gleichstellung von homosexuellen Partnerschaften. Somit könne sie auch Kinder adoptieren.

In Ljubljana stimmten 51 der 90 Abgeordneten für das Gesetz, 28 stimmten dagegen, fünf enthielten sich und sechs waren nicht erschienen. Die Vorlage war von der linken Oppositionspartei Vereinigte Linke eingebracht worden. Die Zentrumspartei von Regierungschef Miro Cerar und ihr sozialdemokratischer Koalitionspartner unterstützten es.

Bisher gab es solche Homo-Ehen nur im Westen Europas - nach Ländern wie Spanien, Frankreich und Großbritannien führt sie mit Slowenien erstmals ein postkommunistisches Land ein.

Proteste gegen Homo-Ehe

In Deutschland dürfen gleichgeschlechtliche Paare derzeit keine Ehe schließen. Sie könne nur eine sogenannte eingetragene Lebenspartnerschaft schließen, welche im Vergleich zur Zivilehe mit den gleichen Pflichten, aber weniger Rechten ausgestattet ist.

Gegen das geplante Gesetz gingen neben den konservativen Oppositionsparteien auch die katholische Kirche und Bürgerinitiativen vor. Die Gegner gründeten das Bündnis "Es geht um die Kinder" und hielten am Dienstag eine Kundgebung vor dem Parlament ab. Ein Referendum gegen das Gesetz im Februar scheiterte allerdings.

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Auch auf HuffingtonPost.de: Vaterfreuden bei Ross Antony - "Wir haben ein Kind adoptiert und sind endlich Eltern"