WIRTSCHAFT
04/03/2015 05:51 CET | Aktualisiert 04/03/2015 11:45 CET

H&M-Kollektion „Modern Classic Style Essentials" ist anders als die der Konkurrenz

Es ist ein gängiges Prozedere in der Mode-Branche: Der eine legt vor, die anderen ziehen nach. Zu groß ist der Preisdruck. Zu groß ist die Konkurrenz. Da bleibt nur selten Platz für Innovation.

Die Modemarke H&M will mit einer neuen Linie nun einen anderen Weg gehen. Sie setzt komplett gegen die Branche. Kleider und Hosen, die keinem aktuellen Trend folgen, sondern zeitlos sein sollen.

Wie das Branchenmagazin „Textilwirtschaft” schreibt, startet der schwedische Modekonzern ab Mitte März seine neue Linie „Modern Classic Style Essentials".

Damit will H&M Frauen ansprechen, die nicht ständig ein neues Outfit tragen und nicht jeden Mode-Trend mitgehen wollen. Derzeit setzen zum Beispiel viele Modemarken wieder auf den Stil der 70er-Jahre. So zum Beispiel Zara oder Topshop.

Zuletzt stand H&M eher im Schatten dieser Unternehmen. Auch durch einige Negativ-Geschichten und kritische Reaktionen zu neuen Outfits.

Experten der Branche gehen davon aus, dass die neue Kollektion zumindest bei weiblichen Kunden besser ankommen wird.


Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.


Video: Fragwürdige Darstellung von Hausfrauen: Dieser Werbespot Mit Bikini-Models sorgt für große Aufregung


Video: Endlich nackte Tatsachen: Hier zeigen sich die Topmodels von “Victoria’s Secret” ohne Unterwäsche