NACHRICHTEN
02/03/2015 01:41 CET | Aktualisiert 02/03/2015 01:42 CET

Jihadi John, Nemzow und Saudi-Blogger Badawi: Das müssen Sie heute Morgen wissen

Getty
Eine Demonstrantin für Raif Badawi in Deutschland

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

für den Start in die neue Woche - die wichtigsten Nachrichten der Nacht und des Morgens:

Das ist passiert ...

"Jihadi John" ist jetzt ein militärisches Ziel

Der als "Jihadi John" bezeichnete ISIS-Terrorist ist nach Angaben der US-Senatorin Dianne Feinstein ein potentielles Ziel für das US-Militär. Die Senatorin antwortete am Sonntag auf die Frage eines Moderators des Sender CBS, ob das Militär den Kämpfer des Islamischen Staats verfolge: „Oh ja. Er ist ein Ziel. Daran sollte kein Zweifel bestehen.”

Klitschko will Straße an der russischen Botschaft nach Nemzow benennen

Der Kiewer Bürgermeister Vitali Klitschko hat vorgeschlagen, die Straße an der russischen Botschaft in Kiew nach Boris Nemzow umzubenennen. Klitschko schreibt in einem Gastbeitrag für die "Bild"-Zeitung: "In Kiew wird jetzt darüber diskutiert, ob wir eine Straße nach Boris benennen sollen. Ich bin dafür, dieses Zeichen zu setzen. Die Straße, an der die russische Botschaft in Kiew liegt, sollte zur "Boris Nemzov Straße" umbenannt werden.

Ehefrau bittet Gabriel um Unterstützung für Saudi-Blogger Badawi

Die Ehefrau des gefolterten saudi-arabischen Bloggers Raif Badawi hat den deutschen Vizekanzler Sigmar Gabriel um Hilfe für ihren Mann gebeten. Gabriel solle sich bei seiner bevorstehenden Reise nach Saudi-Arabien für die Freilassung und Ausreise ihres Mannes einsetzen, sagte Ensaf Haidar dem ZDF. Dem Blogger droht bei einer Neuauflage seines Prozesses offenbar die Todesstrafe. Das berichtete der britische "Independent".

Nordkorea feuert zwei Kurzstreckenraketen ab

Als Reaktion auf den Beginn gemeinsamer Manöver der Streitkräfte der USA und Südkoreas hat Nordkoreas Militär zwei Kurzstreckenraketen in Richtung offenes Meer abgefeuert. Die zwei Raketen seien von der Westküste des Landes aus in Richtung Japanisches Meer geflogen, teilte der Generalstab der südkoreanischen Armeemit. Ungeachtet der Proteste aus Nordkorea begannen die USA und Südkorea wie geplant die fast zweimonatigen Feldübungen unter dem Namen "Foal Eagle" sowie die zwölftägige Kommando-Schulung "Key Resolve", sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul.

Daimler: Selbstfahrende Autos schon in fünf Jahren

Daimler sagt einen Durchbruch bei autonom fahrenden Autos innerhalb der kommenden fünf Jahre voraus. "Ab 2020 werden wir serienreife Fahrzeuge haben, die sich autonom auf Autobahnen bewegen", sagte Ralf Herrtwich, der Leiter autonomes Fahren bei Daimler, der "Welt". Hochpreisige Pkw sind schon heute mit zahlreichen Hilfssystemen, wie Abstands- und Spurhalte-, Einpark- oder Stauassistenten ausgestattet. In den nächsten Jahren werden Daimler und andere Hersteller Serienfahrzeuge mit weiteren Systemen so hochrüsten, dass sie auf vielen Strecken ohne Eingreifen des Fahrers unterwegs sein können, kündigte Herrtwich an. Zunächst auf Autobahnen, später auch auf Bundesstraßen.

Das wird passieren ...

  • Sechs Monate nach einem tödlichen Messerangriff am Berliner Alexanderplatz wird heute das Urteil gegen einen 19-Jährigen erwartet. Die Staatsanwaltschaft hat wegen Mordes an dem 30 Jahre alten Opfer eine Jugendstrafe von neun Jahren beantragt. Die Verteidigung plädierte auf Totschlag und sechs Jahre Haft.
  • Weniger Plastiktüten in der EU: Neue Regeln, die dieses Ziel fördern, sollen heute in Brüssel die letzte Hürde nehmen. Um weniger leichte Einwegtüten in Umlauf zu bringen, dürfen die EU-Staaten künftig Steuern oder Gebühren erheben oder bestimmte Ziele zur Verminderung beschließen.

Einen guten Start in die Woche wünscht Ihre Huffington Post!

Sie haben auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn Sie die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollen, schicken Sie Ihre Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Video: Diese 6 Wörter sprechen die meisten Deutschen falsch aus