ENTERTAINMENT
23/12/2014 11:00 CET | Aktualisiert 23/12/2014 11:04 CET

Harry Potter: Das steckt wirklich hinter Draco Malfoys Taten

Harry Potter: Das steckt wirklich hinter Draco Malfoys Taten
Getty
Harry Potter: Das steckt wirklich hinter Draco Malfoys Taten

J.K. Rowling verriet erstmals die ganze Geschichte von Draco Malfoy, der Lieblingsfigur vieler Harry Potter-Fans. Auf ihrem Blog "Pottermore" erklärt sie, dass sie den Kult um Malfoy nie verstanden habe.

Sie sei geschockt gewesen, dass er sich zum Mädchenschwarm entwickelte. Er habe kein verstecktes Herz aus Gold. Er sei einfach ein böser und verdorbener Junge gewesen. Und sie verriet, dass sie Malfoy in den ersten Harry-Potter Entwürfen die Nachnamen Smart, Spinks und Spungen gegeben hatte.

Rowling erklärte, was hinter dem Verhalten von Draco Malfoy steckt. Und bestätigte damit die Theorien vieler Fans: Er war immer eifersüchtig auf Harry Potter. Malfoy dachte aufgrund seines "reinen" Blutes, dass er ein Zauberer mit dem höchsten Status sei. Deshalb verstand er nicht, warum Harry Potter nicht mit ihm befreundet sein wollte. Außerdem war er eifersüchtig, dass Harry besser im Fliegen war, als er.

Rowling schreibt auf Pottermore: „ Ich bemitleide Draco – genauso sehr wie Dudley. Wenn man bei den Malfoys oder Dursleys aufwächst, ist das keine schöne Erfahrung ... Aber die Malfoys haben eine rettende Gnade: Sie lieben einander. Draco macht vieles aus Angst davor, dass seinen Eltern oder ihm selbst etwas passiert.“

Schnelle Nachrichten, spannende Meinungen: Kennen Sie schon die App der Huffington Post?

Sie können sie rechts kostenlos herunterladen.

Get it on Google Play



Video: Netzvideoschau: Ein kleiner weißer Hund klaut der Frau den Bikini