WIRTSCHAFT
16/12/2014 15:27 CET | Aktualisiert 19/12/2014 11:39 CET

RAAAF-Projekt: Niederländer haben eine radikale Vision für das Büro der Zukunft

Das niederländische Experimentier-Studio RAAAF (Rietveld Architecture-Art-Affordances) arbeitet an der Grenze von Kunst, Architektur und Wissenschaft - und hat nun einen Arbeitsplatz entwickelt, wie Sie ihn noch nie gesehen haben (siehe Video).

Die wichtigsten Infos zum Projekt im Überblick:

  • Die Kunst-Installation "The End of Sitting" versteht sich als Experiment, das die "Chancen eines radikalen Wandels der Arbeitswelt erforschen" will.
  • Fast drei Wochen lang haben Studenten und Mitarbeiter verschiedener Firmen in der Kunst-Installation gearbeitet, meist in kleinen Gruppen von zwei bis fünf Personen, manchmal aber auch in größeren Gruppen.
  • "Die meisten haben dort nur einen Tag oder ein paar Tage gearbeitet, um herauszufinden, wie es ist, im Stehen zu arbeiten - und zwar auf eine komfortable Art und Weise", erklärte Architekt Ronald Rietveld auf Anfrage der Huffington Post.
  • Das Arbeiten in diesem Konzept sei etwas ganz anderes als an einem Stehtisch zu arbeiten - denn die Körperhaltung werde in der Installation unterstützt. "Normalerweise dauert es eine Stunde, bis Menschen dort ihre ideale Arbeitsposition finden. Nach ein oder zwei Stunden wechseln sie ihre Positionen - und folgen damit unserer grundlegenden Idee, dass man während des Tages öfter die Arbeitshaltung wechselt, anstatt einfach acht Stunden lang auf einem Stuhl zu sitzen", so Rietveld.
  • In der Installation gibt es eine "Höhle" für Konzentrationsphase, heißt es.
  • Der Psychologe Rob Withagen vom "Center for Human Movement Sciences" an der Universität Groningen begleitet das Projekt wissenschaftlich. Eine ausführliche Analyse soll im Frühjahr 2015 veröffentlicht werden. "Auch wenn die Füße bei Testpersonen müder waren, berichteten sie, dass sie sich im Vergleich zu ihrem traditionellen Großraumbüro tatkräftiger fühlten", erklärte Rietveld.

Die Fotos im Video hat die Huffington Post mit freundlicher Genehmigung von RAAAF verwendet. Die Fotos stammen von Jan Kempenaers und Frederica Rijkenberg.

Video: Gegen Langeweile im Büro: So bauen sie sich die wohl einfachste Rakete der Welt