LIFE
07/10/2014 14:26 CEST | Aktualisiert 07/10/2014 14:30 CEST

Glückliche Beziehung: So vermeiden Sie Enttäuschungen in der Liebe

Glückliche Beziehung: So vermeiden Sie Enttäuschungen in der Liebe
Thinkstock.com
Glückliche Beziehung: So vermeiden Sie Enttäuschungen in der Liebe

Im Leben läuft nicht alles nach unseren Wünschen. Das selbe gilt für Beziehungen. Echte Liebe hat nichts mit Hollywood-Romanzen zu tun.

Eine Beziehung einzugehen, erfordert Mut und Vertrauen. Und dann fängt die wirkliche Arbeit an. Denn um eine Partnerschaft aufrecht zu erhalten,brauchen Sie mehr als Geschenke zum Valentinstag.

Beide Partner müssen fähig sein, Konflikte zu lösen und Enttäuschungen zu vermeiden. Deshalb ist das Wichtigste für jede Beziehung die Kommunikation. Bei sexuellen Problemen. Bei zu hohen Erwartungen.

Wie kann man Enttäuschungen in der Liebe vermeiden? Um diese und weitere Fragen zu klären, haben wir mit den Paarberatern Britta Hochheimer und Volker Hepp gesprochen.

Kommunikati ist alles

Die häufigsten Probleme zwischen Paaren beginnen mit mangelnder Kommunikation. „Die Partner haben oft das Gefühl, dass das Gesagte nicht ankommt, dass sie nicht verstanden werden“, sagt Britta Hochheimer.

Auch in Situationen des Umbruchs stoßen viele Paare auf unlösbare Probleme, bei Untreue zum Beispiel. Oder wenn es große familiäre Konflikte gibt. „Viele merken, dass sie sich irgendwann verloren haben und nur noch funktionieren“, sagt Volker Hepp. Das Funktionale in der Partnerschaft tritt in den Vordergrund: Wie planen wir den Tag? Wer holt die Kinder ab? Was machen wir mit den ganzen Rechnungen? Zuneigung und Spaß kommen zu kurz.

Zu hohe Erwartungen als Beziehungskiller

Auch zu hohe Erwartungen an den Partner führen zu Enttäuschungen. Laut Volker Hepp sei das kein Trend der jungen Generation, der man gerne vorwirft, sie sei egozentrisch und nicht zufrieden zu stellen. Nein, eher sei so, dass sich junge Menschen „mehr Gedanken machen, als sich das unsere Eltern je erlaubt hätten.“

Diese Gedanken müssen nicht schlecht für die Partnerschaft sein. „Ansprüche spiegeln unsere Bedürfnisse“, sagt Hepp. Das Problem sind unrealistische Erwartungen. „Wir wollen alle eine schöne, angenehme und prickelnde Beziehung, die Spaß macht. Das bedarf aber Arbeit und Pflege. Wie eine gute Freundschaft“, sagt Britta Hochheimer. Ohne Mühe kann die Liebe nicht überleben. Die selbstverständliche und ewig lodernde Leidenschaft aus den Filmen ist ein Märchen.

Gefährlich wird es, wenn die Erwartungen nicht ausgesprochen werden. „Frühzeitiges Reden hilft in 95 Prozent der Fälle“, sagt Volker Hepp. Viele schweigen aber, aus Angst, sie könnten den Partner verletzen. Dadurch riskieren sie weitere Probleme und fangen an, bestimmte Dinge, als selbstverständlich hinzunehmen. In anderen Worten: Sie werden bequem.

Die Rollen bei Konflikten

Frauen reden immer über ihre Gefühle, Männer gar nicht. Das klingt wie ein Klischee. Es ist aber bis auf wenige Ausnahme wahr. „ Männer haben gelernt, viel mit sich selbst auszumachen. Frauen stellen Beziehung und Nähe oftmals durch verbalen Austausch her“, sagt Hepp. Das gibt Ärger, vor allem dann, wenn Männer meinen, dass es genügt, kleine Beiträge zur Beziehung zu leisten. Frauen nehmen das zwar hin, zufrieden sind sie aber nicht. „Hier braucht es auf beiden Seiten ein anderes Rollenverständnis und Beziehungsverhalten, um aus diesen erlernten Stereotypen rauszukommen“, sagt Hepp.

„Wechsel zwischen Nähe und Distanz“

Eine allgemeine Lösungsformel für Beziehungskrisen gibt es nicht, denn jede Liebe ist so individuell wie die einzelnen Partner. Sie können sich trotzdem an bestimmten Werten orientieren.

Vertrauen, Verlässlichkeit, gemeinsamer Spaß - das sind wichtige Faktoren. Aber auch, dass die Partner ihr eigenes Leben jenseits der Beziehung haben. "Nur so kann die Liebe spannend bleiben", sagt Hochheimer.

Hepp sagt: „Beziehung ist immer ein Wechselspiel zwischen Nähe und Distanz, Autonomie und Symbiose.“. Zu Krisen komme es dann, wenn dieses Wechselspiel aus dem Gleichgewicht gerät.

Auch auf HuffingtonPost.de: Video klärt auf

Die Wahrheit über Sex