VIDEO
21/08/2014 12:24 CEST | Aktualisiert 23/08/2014 10:06 CEST

Naher Osten – Freunde, Feinde Partner: Der Überblick in einer Grafik

grafik

Die Lage im Nahen Osten ist traditionell unübersichtlich. Dass Israel mit den Palästinensern im Streit liegt, kriegen die meisten, die sicht nicht täglich mit dem Streiten, Intrigieren und Morden befassen, noch zusammen.

Aber wenn es an die diversen Gruppen und Staaten geht, verlieren die meisten den Überblick. Erst recht, wenn wie jetzt immer neue Akteure wichtig werden.

Inspiriert von der Seite „Amazing Maps“ liefert die Huffington Post eine Übersicht, wer mit wem (nicht) kann. Wer es genauer wissen will, geht (stationär oder auf m.huffingtonpost.de) mit der Maus über die Tabelle und bekommt die Erklärung dazu.

Aufgenommen wurden die aktuell wichtigsten Akteure. Verfolgen Staaten eine einheitliche Politik wie etwa Israel, werden sie als Staat aufgeführt. Wenn aber wie in Syrien Bürgerkrieg herrscht, wird etwa das Regime von Machthaber Baschar al-Assad separat aufgeführt.

Video: „Iron Dome“ - so funktioniert Israels einzigartige Raketenabwehr