VIDEO
20/08/2014 14:25 CEST | Aktualisiert 20/08/2014 14:27 CEST

Immer mehr kinderfreie Zonen in Restaurants und Cafés

Immer mehr kinderfreie Zonen in Restaurants und Cafés
Thinkstock.de
Immer mehr kinderfreie Zonen in Restaurants und Cafés

Die Deutschen sind nicht besonders tolerant, was Kinder angeht. Während sich Italiener über "Bambini" in Restaurants, Zügen oder Läden freuen, rümpfen die Menschen hierzulande oft ihre Nasen.

Das hat zur Folge, dass immer mehr öffentliche Einrichtungen Kinder verbannen. Vor einem Café in Berlin standen zeitweise Poller, die verhindern sollten, dass Mütter mit ihren Kinderwägen durch die Tür kommen. Ein anderes Café im Prenzlauer Berg richtete eine schnullerfreie Zone ein, in der die Kleinen nicht erlaubt waren.

Portale bieten "Urlaub ohne Kinder"

Auf der Seite Urlaub-ohne-Kinder.info wird genau das angeboten: Unterkünfte, in denen Gäste sicher sind vor spielenden und schreienden Kindern. Immer mehr Hotels haben das sogar als Geschäftsmodell entdeckt.

Auch zwei asiatische Airlines haben kinderfreie Bereiche eingeführt, die Gäste auf Wunsch buchen können. Zum Wohle beider Seiten, wie es heißt. Eltern müssten sich nicht schlecht fühlen, wenn ihre Kinder quengeln. Und die anderen Passagiere hätten ihre Ruhe.

Woher kommt der Streit? Es könnt daran liegen, dass Eltern ihre Kinder überall dabei haben wollen. Paare bekommen zu einem immer späteren Zeitpunkt in ihrem Leben Nachwuchs, wie das Portal "Quartz" feststellt. Oft bleibt es bei dem einen Kind und mit dem wollen Eltern die gemeinsame Zeit voll auskosten.

Das Entsetzen der Eltern über die neuen kinderfreien Zonen ist dementsprechend groß. Alles Kinderhasser, finden sie. Haben sie Recht? Es scheint unter diesen Umständen auch nicht besonders verwunderlich, dass die Geburtenrate weiterhin sinkt.

Video: Wie lässt sich dieses schreiende Baby beruhigen? Die Antwort ist so einfach