VIDEO
21/07/2014 04:15 CEST | Aktualisiert 21/07/2014 05:45 CEST

Tigermücke in Deutschland: Durch Klimawandel breitet sie sich aus

Getty
Tigermücke in Deutschland: Durch Klimawandel breitet sie sich aus

Milde Winter und heiße Sommer werden für die Deutschen zu einem großen Problem, denn die Veränderung des Klimas bringt neue Krankheiten und Gefahren mit sich.

Exotische Stechmücken, eingeschleppt durch internationale Reisen und Warenverkehr, finden eine neue Heimat in Europa. Sie übertragen tödliche Krankheiten wie das Denguefieber.

Asiatische Tigermücke als Gefahr

Maria Krautzberger, Präsidentin des Umweltbundesamtes, sagte im Interview mit der "Passauer Neuen Presse", solche Warnungen gälten vor allem für die asiatische Tigermücke. Man habe sie schon vereinzelt in Süddeutschland gefunden.

Die durchschnittliche Temperatur könnte in Deutschland bis zum Ende des Jahrhunderts um vier Grad ansteigen.

Für Sven Klimpel, Professor am Biodiversität- und Klima-Forschungszentrum der Senckenberg-Gesellschaft, Grund genug, um vor mehr Mückenschwärmen im Sommer zu warnen.

Seiner Einschätzung nach könnte sich die asiatische Tigermücke bald in ganz Deutschland ausbreiten.

Auch auf HuffingtonPost.de: Wetterchaos in Deutschland

Warum angekündigte Unwetter oft ausbleiben

Winterorkan "Xaver" ist da