VIDEO
11/06/2014 17:06 CEST | Aktualisiert 22/03/2015 08:32 CET

Die 10 gefährlichsten Terror-Organisationen der Welt

Der Terror im Nahen Osten hat eine neue, absolut beängstigende Dimension erreicht: Die Gruppe Islamischer Staat im Irak und in Syrien (ISIS), auch bekannt unter dem Namen Islamischer Staat im Irak und der Levante (ISIL), hat in einem beispiellosen Vormarsch Teile des Irak unter ihre Kontrolle gebracht.

Am Dienstag nahmen die Kämpfer die 2,9-Millionen-Einwohner-Stadt Mossul ein. An diesem Donnerstag marschieren sie Richtung Bagdad. Nur 100 Kilometer sollen sie noch von der Hauptstadt trennen.

isis

Propaganda-Bild gut organisierter ISIS-Terroristen

Und die staatlichen Truppen? Haben Mossul den Islamisten nahezu kampflos überlassen. Sie haben ihnen wenig entgegenzusetzen. Angeblich erzielte die Armee bis zum Donnerstagmorgen erste Erfolge, aber die Regierung um den schiitischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki ruft das Ausland um Hilfe an.

Die "Süddeutsche Zeitung" schätzt, dass nur die kurdischen Peschmerga-Kämpfer in der Region der ISIS ernsthaft etwas entgegenzusetzen haben - doch solange die Kurdengebiete in Ruhe gelassen werden, würden die Kurden, die mit Maliki auf Kriegsfuß stehen, kaum eingreifen.

Ganze Region in Gefahr

ISIS ging aus dem Al-Qaida-Ableger Al-Qaida im Irak (AQI) hervor. Die sunnitischen Extremisten kämpfen seit Jahren gegen die Schiiten im Irak und sind die stärksten Kämpfer im syrischen Bürgerkrieg. Ihr Ziel: Ein großer sunnitischer Staat, der sowohl den Irak, Syrien sowie weitere Regionen der Levante, also des östlichen Mittelmeers, umfasst.

Damit ist auch der Libanon in Gefahr. Dort würden die sunnitischen Extremisten auf die schiitischen Hisbollah-Kämpfer treffen, die vom Iran unterstützt werden. Wenn es so weit kommt, droht großflächiger Krieg.

Geheimdienste sehen außerdem eine Gefahr für Deutschland, weil deutsche Islamisten in Syrien kämpften und dann gut ausgebildet wieder nach Hause kämen.

ISIS nur eine von vielen extrem aktiven Terrorgruppen weltweit

Die ISIS fiel bereits im Jahr 2013 als eine der aktivsten Terrorgruppen weltweit auf. Was als Terrorgruppe gilt, definiert jeder Staat und jede Organisation für sich. Die Europäische Union hat derzeit 25 Organisationen als terroristisch eingestuft, die USA 59.

Welche dieser Gruppen die gefährlichste ist, ist schwer zu messen. Terror hat viele Folgen: Er kann politische Entscheidungen erzwingen, das lässt sich nicht quantifizieren. Sicher ist nur, dass die politische Bedrohung größer wird, je stärker Verflechtungen über Grenzen hinweg eine Rolle spielen - wie es bei der ISIS eine Rolle spielt.

Terror verursacht wirtschaftlichen Schaden, nicht nur mit konkreter Zerstörung, sondern mit der Unterbrechung von Handelsströmen - auch das ist kaum messbar. In dieser Hinsicht halten manche sogar die Mafia für noch gefährlicher als Terrororganisationen.

Am konkretesten und schrecklichsten wird Terror, wenn er verletzt, tötet. Die US-Regierung hat im vergangenen Jahr weltweit 9707 terroristische Attacken registriert, die zu 17.800 Toten und mehr als 32.500 Verletzen geführt haben sollen. Außerdem seien mehr als 2990 Menschen gekidnappt worden.

Daraus ergibt sich eine traurige Rangliste der Organisationen mit den meisten Anschlägen, die viele im Westen nicht auf der Rechnung haben:

Photo galleryDie 10 gefährlichsten Terrorgruppen der Welt See Gallery

Video: Das passiert, wenn ein Passagier im Flugzeug “Dschihad, Dschihad” ruft

Video: Allmachtsphantasien: IS-Terrormiliz träumt davon, Europa zu erobern

UPDATE 12. Juni 2014, 9.32 Uhr: Der Text wurde um aktuelle Entwicklungen im Irak und Syrien ergänzt.