VIDEO
11/06/2014 14:37 CEST | Aktualisiert 11/06/2014 17:32 CEST

50 Jahre nach seinem Tod: John F. Kennedy fängt an zu twittern

Getty

Twitter scheint es jetzt auch im Jenseits zu geben: Zumindest der frühere US-Präsident John F. Kennedy hat nun seinen eigenen Account und fast 35.000 Follower.

Jetzt schickt der Fake-Kennedy seine prägnanten Botschaften via Smartphone in die Welt und erreicht so Menschen auf der ganzen Welt in einer Sekunde. einem Klick raus in die ganze Welt zu schicken. Innerhalb von Sekunden erreicht man so Millionen Menschen.

Zu Lebzeiten des Präsidenten war das alles noch ein bisschen schwerer: Fernsehbilder gab es nur in schwarz-weiß, das Internet wurde erst 30 Jahre später kommerziell und die Gründer von Twitter waren noch lange nicht geboren.

Zeitlose Zitate zu aktuellen Ereignissen

Hinter dem Account steckt die „John F. Kennedy Library“. Unter dem Namen @JFKsaid twittert die Bibliothek berühmte Zitate und Ideen des ehemaligen Präsidenten, die zu modernen Themen und aktuellen Ereignissen passen.

„Wir hoffen, dass sich die Menschen durch die zeitlosen Worte von Präsident Kennedy inspirieren lassen, um die Herausforderungen von heute zu lösen“, sagte Heather Campion, CEO der „Kennedy Library Foundation“, laut „Daily News“ in einer Mitteilung.

Hier sind einige Tweets von John F. Kennedy:

Es gibt kein größeres Vermögen in diesem Land, als ein gebildeter Mann oder eine gebildete Frau.

Wir alle sollten die gleichen Chancen haben, unsere Talente zu entwickeln

Zivilisation ist ein Wettkampf zwischen Bildung und Katastrophe. Es liegt an Ihnen, in diesem Kongress, den Sieger dieses Wettkampfes zu bestimmen.

Photo gallery70 Jahre D-Day: Fotos von damals und heute See Gallery

Auch auf HuffingtonPost.de: Heftiger Crash:

Lkw kippt zur Seite und schlittert über die Straße