VIDEO
22/05/2014 14:45 CEST

Diese 7 Dinge versperren Ihren Weg ins Glück

Thinkstock

Es ist ein Grundbedürfnis der Menschen: Sie wollen glücklich sein. Doch der Weg dahin ist nicht ganz einfach. Man muss sich von Negativem trennen, alte Gewohnheiten ablegen und offen für Veränderungen sein.

Hier sind 7 Dinge, die Sie auf dem Weg zum Glück nicht tun sollten:

1. Zu hohe Ziele setzen

Innerhalb von einem Jahr auf dem Chefsessel sitzen, in drei Jahren ein Haus bauen: Wer sich so hohe Ziele setzt, kann schnell unter Druck geraten. Am Ende sind die Enttäuschungen umso größer, wenn die Erwartungen nicht erfüllt werden. Also lieber etwas tiefer stapeln und sich freuen, wenn es doch schneller klappt.

2. Sich selbst zu ernst nehmen

Während eines wichtigen Meetings in der Chefetage schütten Sie sich eine Tasse Kaffee über die weiße Bluse? Unangenehme Situation – keine Frage. Aber statt vor Scharm rot anzulaufen und die Flucht zu ergreifen, nehmen Sie es mit Humor. Das wirkt sympathisch und zeugt von Selbstbewusstsein.

3. Immer zu allem „Ja“ sagen

Viele trauen sich nicht „Nein“ zu sagen, wenn der Chef ihnen noch eine Aufgabe aufs Auge drücken möchte, obwohl sie schon bis zum Hals in Arbeit stecken. Oft aus übertriebenen Perfektionismus und der Angst, Schwäche zu zeigen. Die Karriereberaterin Svenja Hofert erklärte ein einem Bericht von „RP online“: "'Nein' zu sagen, kann sogar souveräner wirken.“

4. Der öffentlichen Meinung glauben

Sich wie ein Fähnlein im Wind immer der öffentlichen Meinung zu beugen, kann unglücklich machen. In ihrem Artikel auf „Elitedaily.com“ schreibt die Autorin Ashley Fern: „Nur weil die Mehrheit etwas glaubt, heißt das noch lange nicht, dass es richtig oder wahr ist.“ Die meisten Leute hätten häufig nicht die Courage, zu ihren eigenen Überzeugungen zu stehen.

5. Die Vergangenheit nicht vergessen

Die Vergangenheit ist vorbei und kommt auch nicht wieder zurück. Auf der Suche nach Glück sollte man das akzeptieren. Egal, ob es das Ende einer Beziehung, einer Freundschaft oder eines Jobs ist. Wie sagt man so schön: Jedes Ende ist auch ein die Chance für einen Neuanfang. Nur wenn Sie offen für einen neuen Partner, neue Freundschaften oder eine neue Aufgabe sind, werden sie dabei auch glücklich werden.

6. Sich mit anderen vergleichen

Die beste Freundin wiegt fünf Kilo weniger, die Nachbarin hat einen besseren Job. Sich mit anderen zu messen, kann auf Dauer anstrengend sein und unzufrieden machen. Sie sind so, wie sie sind – und das sollten Sie akzeptieren. Ashley Fern schreibt in ihrem Artikel: „Sie sind niemand anderes, und egal wie sehr sie es versuchen, sie werden nie jemand anderes sein.“

7. Mit dem falschen Partner zusammen sein

Sie fühlen sich in Ihrer Beziehung unwohl, haben das Gefühl, sich zu verstellen oder grübeln, ob ihr Partner der Richtige ist? Das sind nur einige Anzeichen dafür, dass Sie in der falschen Beziehung stecken. “Es kommt so oft vor, dass wir auf eine schlechte Beziehung zurückblicken und erst im Nachhinein erkennen, auf welche Signale wir hätten hören sollen", sagt Marina Sbrochi, Autorin und Dating-Coach. Also ziehen Sie frühzeitig die Reißleine, wenn Sie merken, dass es nicht mehr funktioniert.

Photo galleryHier leben die meisten Multi-Millionäre See Gallery

Auch auf HuffingtonPost.de: 14-jährige Amerikanerin findet 15.000 € Diamanten