VIDEO
30/04/2014 08:34 CEST

Fun Fact: Darum wählte Mark Zuckerberg Blau als Farbe für Facebook

Shutterstock

Haben Sie sich jemals Gedanken darüber gemacht, warum Facebook ausgerechnet blau ist? Sicher nicht, weil Blau die Lieblingsfarbe der Deutschen ist.

Sondern eher, weil Mark Zuckerberg diese Farbe am besten sehen kann. Das Magazin "The New Yorker" zitiert ihn mit dem Satz : "Blau ist die reichste Farbe für mich - ich kann alle Blautöne sehen." Bei einem Online-Test, so heißt es in dem Porträt, hat Zuckerberg nämlich vor ein paar Jahren herausgefunden, dass er rot-grün-blind ist.

Die Rot-Grün-Blindheit oder auch -Schwäche tritt deutlich häufiger bei Männern als bei Frauen auf, da der Defekt auf dem X-Chromosom weitergegeben wird, von dem Männer nur eines besitzen.

Etwa acht Prozent der männlichen Bevölkerung sind davon in Deutschland betroffen. Wer unter einer Rot-Grün-Schwäche leidet, kann keine Farbtöne in diesem Bereich unterscheiden beziehungsweise überhaupt wahrnehmen. Im alltäglichen Leben behindert die Sehschwäche Betroffene jedoch kaum. Allerdings dürfen Menschen, die unter Rot-Grün-Blindheit leiden, keine Piloten, Polizisten oder Taxifahrer werden. Naja, das hatte Mark Zuckerberg wohl sowieso nie vor.

Photo galleryDie 15 beliebtesten Marken im Social Web See Gallery

Auch auf HuffingtonPost.de: So filtern Sie ihren Chef bei Facebook heraus