WIRTSCHAFT
04/04/2014 04:12 CEST

Starbucks entschuldigt sich für satanische Kaffees

Was hat sich der Barista von Starbucks dabei nur gedacht? Statt einem Blümchen oder Rautemuster malte er mit Karamellsauce die Zahl 666 und ein Luzifer-Pentagram auf die Kaffees einer Kundin.

Grundschullehrerin Megan K. Pinion war so entsetzt über sein Werk, dass sie ein Bild der teuflischen Bohnengetränke auf die Facebookseite von Starbucks stellte:

starbucks

Die gläubige Katholikin schrieb dazu: "Der Stern ist fast noch okay, weil er auch im Starbucks-Logo vorkommt, aber die 666 war ziemlich anstößig. Ich verurteile den Glauben [des Baristas] in keiner Weise und will sein schönes Handwerk nicht verunglimpfen, aber ich verurteile seine fehlende Professionalität und den Respekt gegenüber anderen."

Starbucks hat in der Zwischenzeit reagiert. Der Huffington Post USA sagte ein Sprecher: "Wir nehmen die Beschwerde ernst und haben uns bei ihr entschuldigt."

Auch auf HuffingtonPost.de: Preis-Explosion - Wird Kaffee bald zum Luxusprodukt?

Photo gallery 10 Lebensmittel gegen Stress See Gallery