LIFE
19/03/2014 08:03 CET | Aktualisiert 20/03/2014 08:16 CET

Gehirn-Orgasmus: Beim Phänomen ASMR lösen Geräusche wohliges Kribbeln aus

Viele Menschen spüren es: dieses angenehme Kribbeln im Kopf, das von bestimmten Geräuschen ausgelöst wird
Shutterstock
Viele Menschen spüren es: dieses angenehme Kribbeln im Kopf, das von bestimmten Geräuschen ausgelöst wird

Es beginnt als wohliges Kribbeln im Kopf. Manchmal breitet es sich aus. Im Nacken, in den Armen, im ganzen Körper. Es gibt Menschen, die eine Art Orgasmus im Gehirn bekommen. Ausgelöst wird er von bestimmten Geräuschen: Flüstern, klappernde Absätze, Papierrascheln.

Mit sexueller Erregung hat das meist nichts zu tun. Das Gefühl ist einfach angenehm und versetzt die Betroffenen in tiefe Entspannung oder rauschähnliche Zustände. Offiziell heißt das Phänomen ASMR - Autonomous Sensory Meridian Response. Wissenschaftliche Erkenntnisse über den Gehirn-Orgasmus gibt es kaum. Obwohl einige namhafte Forscher daran glauben, dass es ASMR wirklich gibt. Weil es ein subjektives Erleben ist, lässt es sich nur schwer untersuchen.

Bei Youtube ist eine regelrechte ASMR-Bewegung entstanden: Nutzer veröffentlichen Videos mit Geräuschen, die den Gehirn-Orgasmus auslösen sollen. Mehr als zwei Millionen Clips gibt es schon.

Die Zahl der deutschen Anhänger wächst. Ihr Star ist eine Studentin aus der Schweiz, die ASMR-Filme dreht und veröffentlicht. Ein Video, in dem sie ein Überraschungsei auspackt, wurde 150.000 Mal geklickt. Auf der Website von "ASMR Deutschland" trifft sich die deutsche Community.

Haben auch Sie ASMR? Wenn eines dieser Videos eine starke Reaktion bei Ihnen auslöst, ist das sehr wahrscheinlich:

Viele ASMR-Betroffenen reagieren auf die Stimme des inzwischen verstorbenen TV-Künstlers Bob Ross

Photo gallerySieben Schritte zu atemberaubendem Sex See Gallery

TOP-BLOGS