NACHRICHTEN
11/02/2014 17:19 CET | Aktualisiert 11/02/2014 18:09 CET

Ärzte diagnostizieren Lungenentzündung bei im Koma liegenden Michael Schumacher

Getty

Bei dem im Koma liegenden Michael Schumacher ist nach Informationen der "Bild"-Zeitung eine Lungenentzündung diagnostiziert worden. Die Folgen sind demnach aber noch nicht absehbar. Auch ob die Aufwachphase wegen der Infektion unterbrochen wurde, ist nicht bekannt. Vor zweieinhalb Wochen hatten die Ärzte im Uniklinikum in Grenoble (Frankreich) angefangen, den ehemaligen Formel-1-Piloten aus dem künstlichen Koma aufzuwecken.

„Eine Lungenentzündung ist generell eine schwere und gefährliche Erkrankung, weil der Körper mit weniger Sauerstoff versorgt und insgesamt sehr geschwächt wird", zitiert die "Bild" einen Mediziner. Schumacher soll wegen der Entzündung mit starken Antibiotika behandelt worden sein.

Das Schumacher-Management wollte sich dazu gegenüber der Zeitung nicht äußern.

Photo gallery Michael Schumacher in Bildern See Gallery