WIRTSCHAFT
08/02/2014 04:48 CET | Aktualisiert 08/02/2014 11:29 CET

McDonald's verzeichnet erstmals Umsatzrückgang

Umsatz von McDonald's sinkt erstmals
Getty
Umsatz von McDonald's sinkt erstmals

MÜNCHEN - Erstmals seit dem Start Anfang der 70er-Jahre hat der US-Fastfood-Riese McDonald's 2013 in Deutschland einen deutlichen Umsatzrückgang verzeichnet. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf die Zentrale der Burger-Kette in München meldet, sank der Umsatz im vergangenen Jahr "im mittleren einstelligen Prozentbereich“.

2012 hatten die Restaurants der Kette in Deutschland gut 3,25 Milliarden Euro erwirtschaftet. Ein Rückgang von fünf Prozent entspräche also einem Minus von etwa 150 Millionen Euro.

Vapiano und "Hans im Glück": Neue Konkurrenten

In der Vergangenheit berichtete McDonald's Deutschland regelmäßig über den Geschäftsverlauf. Für 2013 meldet die Zentrale laut "Focus" erstmals weder Umsatz- noch Gästezahlen der fast 1500 Filialen, die meist im Franchise-System betrieben werden.

McDonald's setzt vor allem die verstärkte Konkurrenz mit schnellem Essen von Bäckern, Metzgern und Supermärkten zu sowie neue Anbieter wie die Italo-Kette Vapiano oder Burger-Läden wie "Hans im Glück“.