ENTERTAINMENT
30/01/2014 11:16 CET | Aktualisiert 30/01/2014 11:26 CET

Google zeigt, was die Menschen wirklich über Europa und Asien denken

Das denkt die Mehrheit wirklich von Europa und Asien
Shutterstock
Das denkt die Mehrheit wirklich von Europa und Asien

Eine großartige deutsche Kindersendung hat uns den Spruch gelehrt: "Wer nicht fragt, bleibt dumm." Um unseren Wissensdurst selbst bei dummen Fragen stillen zu können, befragen wir ungern unsere Mitmenschen, sondern konsultieren lieber das allwissende Internet-Gehirn: Google.

Google ist jedoch kein verschwiegener Lehrer. Die Suchmaschine verrät der Welt, was die Menschen wirklich suchen. Das geschieht nicht einmal absichtlich. Google vervollständigt nämlich die begonnene Suche jedes Nutzers automatisch. Demnach denkt offenbar ein Großteil der Netzgemeinde, Frankreich sei schwul, Italien rassistisch und Deutschland natürlich reich.

Sehen Sie hier die Landkarte der Vorurteile:

google maps world

Glauben Sie nicht? Tippen Sie einfach einen Begriff in der Suchleiste ein, Google schlägt Ihnen dann automatisch eine der am häufigsten gestellten Fragen zu ihrem Suchbegriff vor, wie zum Beispiel: "Warum ist Frankreich... (Google Autocomplete ergänzt:) schwul?"

Was die Menschen beschäftigt: Warum ist Kasachstan so groß? Warum ist China so verschmutzt? Und warum ist der Iran eine Bedrohung?

google maps world

google maps world

Meistens stellen sich Nutzer die Frage, warum gewisse Länder arm oder reich sind. Aber auch interessant zu wissen: Offensichtlich denken die meisten Menschen, Spanien sei leer, Belgien langweilig und Litauen treibe seine Bewohner in den Selbstmord.