NACHRICHTEN
04/12/2013 01:22 CET | Aktualisiert 06/12/2013 12:16 CET

HuffPost-Adventskalender: 4. Dezember - Vier Länder ohne Weihnachten

Thinkstock

Die meisten Länder feiern Weihnachten auf eine andere Art, als wir in Deutschland es kennen. Wenige Länder allerdings feiern es gar nicht. Vier Beispiele:

Nordkorea

nordkorea

Laut Weltverfolgungsindex 2013 des christlichen Hilfswerks Open Doors werden Christen in Nordkorea am stärksten verfolgt. Offiziell herrscht in dem Land zwar Religionsfreiheit, allerdings werde diese nur für Besucher vorgetäuscht, heißt es auf der Seite des Hilfswerks. Öffentliche Religionsausübungen seien verboten, allein der Besitz einer Bibel könne mit dem Tod bestraft werden.

Christen gelten in Nordkorea als „Gefährdung für die Gesellschaft“ und „Spione des verräterischen Westens“. Deshalb werde der christliche Glauben als Bedrohung für das Regime empfunden, heißt es in dem Bericht von Open Doors. Dies sei für die nordkoreanischen Behörden Grund genug, das Christentum auszurotten – und damit auch Weihnachten zu verbieten.

Trotz der Verfolgung und Hinrichtung von Christen in dem Land hat ein Reiseanbieter aus Großbritannien damit geworben, Reisen nach Nordkorea anzubieten – ausgerechnet in der Weihnachtszeit. Denn seit August dieses Jahres sind Nordkoreas Grenzen ganzjährig geöffnet. Die Regierung will damit den Tourismus fördern.

Türkei und andere muslimische Länder

türkei

In der Türkei und vielen anderen muslimischen Ländern wird Weihnachten nur in sehr geringem Maße gefeiert. Nur wenige christliche Gemeinden feiern Christi Geburt. In den Touristen-Orten kann der Eindruck aber leicht täuschen. Denn für Besucher aus christlichen Ländern werden hier und da auch Palmen mit bunten Lichtern geschmückt. Die meisten Hotels bieten zudem an den Feiertagen ein festliches Abendessen an.

Die Weihnachtsinseln

weihnachtsinsel

Die Weihnachtsinseln machen ihrem Namen nicht gerade Ehre. Weihnachten wird hier nur bei sehr wenigen Familien gefeiert. Wie die Osterinseln verdanken auch die Weihnachtsinseln ihren Namen dem Tag ihrer Entdeckung. Eine der beiden Inseln befindet sich im Indischen Ozean zwischen Australien (wozu sie auf offiziell gehört) und Indonesien und wurde Weihnachten 1643 offiziell entdeckt.

Die zweite Weihnachtsinsel ist ein Atoll, das im pazifischen Ozean südlich von Hawaii liegt und zum Inselstaat Kiribati gehört. Auch hier wird Weihnachten hauptsächlich von Touristen gefeiert.

Japan

japan

In Japan ist Weihnachten kein offizieller Feiertag. Trotzdem sind viele Straßen mit Lichterketten und Weihnachtsmotiven dekoriert. Denn die Japaner feiern Weihnachten trotz allem, allerdings ein wenig anders, als wir es in Europa gewöhnt sind: Anstatt die Zeit mit der Familie bewusst zu genießen, ist Weihnachten in Japan eher ein Fest, das mit Freunden und in Diskotheken gefeiert wird.

Für Paare oder Verliebte ist es eine ganz besondere Zeit im Jahr. Wer beispielsweise nach einem Date an Weihnachten fragt, bekundet damit ernsthafte Absichten.