Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Wolle Ing Headshot

Jürgen Todenhöfer und der parlamentarische Winterschlaf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
US SOLDIER WAR
Raphye Alexius via Getty Images
Drucken

UND - ER HAT SIE GESAGT - DIE WAHRHEIT ...
... über die verhängnisvolle Rolle eines von einem Friedens-Nobelpreisträger geführten Landes, den USA innerhalb der G7, innerhalb der globalen Gemeinschaft.

Er, der Publizist Jürgen Todenhöfer hat es angesprochen - das Ursächliche des Strebens der USA nach absoluter globaler Hegemonie als Basis der eigenen Existenz - einem Streben, wie es Großmächten in der Geschichte schon immer eigen war. Mehr Schein als Sein - wie bei "des Kaisers neuen Kleidern". Und der Rest im westlichen Umfeld hält die Tücher hoch, um nicht die nackte Wahrheit über dieses Land und globale Folgen zu sehen.

Dabei ist in seinem → Artikel mit der Fragestellung, ob Obama eine Terrororganisation leitet, Vieles noch nicht ausgesprochen - wie der Rolle der NATO als Instrument NICHT einer EU-Sicherheitspolitik, sondern vordergründig einer Hegemonial-Politik der USA.

Leute wie Jürgen Todenhöfer und Noam Chomsky sind nicht vom Schlage der mehr denn je nach Rechts schwenkenden und sich selbst inszenierenden, die Wahrheit verzehrenden "Compact-Front" um Jürgen Elsässer.

Leute wie Jürgen Todenhöfer und Chomsky begeben sich in's Gefecht und das Kreuzfeuer der Konflikte, beleuchten Dinge von allen Seiten - im Zusammenhang und in der Entwicklung. Sie gehen der Sache auf den Grund - bei der Gefahr des eigenen Untergangs. Das nenne ich MUT ZUR WAHRHEIT und ehrenhaftes, humanistisches Dasein.

Wer sich tiefgründig mit der Geschichte und den Gesellschaften beschäftigt(e) - erkennt diese Wahrheit über die Rolle der USA irgendwann - die schon lange auf der Hand liegt.

Diese Wahrheit wird selten ausgesprochen - und das hat viele Gründe. Es ist aber wohl eine schmerzhafte Wahrheit für viele Parlamentarier - erst Recht für einen wohlgesonnenen US-Präsidenten genau an dem Tag, an dem er die Macht übernahm.

Man bedenke - diese bittere Wahrheit hat NICHTS, aber auch garnichts mit Querdenken oder Verschwörungstheorien zu tun. Es ist auch keine Erkenntnis, die zu einer "Querfront" mit Neu-Rechten verleiten kann - denn mit NEU-Rechten, diesen Terroristen an der menschlichen Gemeinschaft, kann es NIE Gemeinsamkeiten oder gemeinsame Sichten geben! NIE! Diese Wahrheit entspringt einfach einer Analyse einer umfassenden Abfolge historischer Ereignisse bis in die Gegenwart.

WAS ABER BEDEUTET DIESE WAHRHEIT? Gehen wir darauf ein.

Das Leugnen dieser Wahrheit spielt genauso den Neu-Rechten in die Hände. Das ist die nächste "bittere Pille" - wenn auch es keine Rechtfertigung für ihr Handeln ist!

Das Leugnen o.g. Wahrheit bedeutet gefährliche Ignoranz gegenüber auch berechtigten Befindlichkeiten im Volk, gegenüber den Armen und Benachteiligten am Rande der Gesellschaften, gegenüber den Menschen in der dritten Welt, aber auch den einfachen Menschen in den USA.

Das Leugnen dieser Wahrheit bedeutet Fluchtursachen, Ursachen von Kriegen NICHT zu begegnen, aber auch geheimen TTIP-Verhandlungen blind aufzusitzen.

Das Leugnen dieser Wahrheit bedeutet stillschweigende Akzeptanz eines praktizierten elitären Lobbyismus. Er äußert sich in der Bilderberg-Konferenz, in der Folge in einer gesellschaftlichen Intoleranz gegenüber den Wählern, in permanenter Arroganz der Mächtigsten hinter den Kulissen und gefährlichem Jonglieren der Bankiers, in einem weiteren Auseinanderklaffen der Schere zwischen Arm und Reich, in globalen, kriegsfördernden Ungleichheiten und letztlich in neuem und gefährlichstem Ultranationalismus und Rechtsextremismus.

Es würde im Weiteren bedeuten - die bisher über Generationen von Philosophen, Vordenkern und freiheitlichen Aktivisten entwickelten Grundlagen von Freiheit, Recht, Unantastbarkeit des Menschen und Demokratie würden nicht weiterentwickelt, sondern UNS ALLEN GÄNZLICH ABHANDEN KOMMEN. Dieses Abhandenkommen würde einem relativ kurzen historischen Zeitraum, in einem Sprung in eine neue Qualität - und in umfassender Anarchie und Destruktion münden. Der Dritte - alles vernichtende - Weltkrieg wäre vorprogrammiert.

Es erfordert - ernsthafte, gesellschaftliche Kräfte des Friedens, der Toleranz, der Menschlichkeit, des Teilens in einer "bunten" Gesellschaft, ernsthaft demokratisch orientierte Politiker auch der etablierten Parteien UND auch Gewerkschafter. Sie MÜSSEN HIER ANSETZEN, ...

... bevor es zu spät ist.

Die Gesellschaft benötigt DRINGEND - wie es auch in Privatunternehmen existentiell nötig ist - einen organisierten und transparenten PROZESS DER STÄNDIGEN VERBESSERUNG - in ALLEN Bereichen auch der Gesetzgebung, verfassungsmäßiger Grundlagen, als auch in der Legislative, Exekutive und Judikative.

ALLES muss immer einer ständigen Prüfung und einem Selbstverbesserungsprozess unterliegen. DAS WÄRE DER KERN des nötigen, neuen Herangehens und Denkens! Jedoch - wir brauchen dabei - FREI nach dem französischen Aufklärer Voltaire - Menschen mit VERNUNFT.

Schaffen wir das? Schafft Ihr das? ES TUT NOT - wie wohl noch nie in den vergangenen 100 Jahren. IHR DAMEN & HERREN der gesellschaftlichen Verantwortung - "kommt aus EUREM parlamentarischen Winterschlaf." Es könnte sonst unser Aller letzter sein. Die Demokratie wäre dann vollends gestorben.

Es ist unser und ein globales Problem - nicht nur der USA.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: