Mehr
Wolfgang Kubicki
Updates erhalten von Wolfgang Kubicki
Wolfgang Kubicki ist seit 1996 Vorsitzender der FDP-Fraktion im Landtag von Schleswig-Holstein und seit März 2013 Mitglied im Präsidium der FDP.

Beiträge von Wolfgang Kubicki

Die Kanzlerin muss sich klar positionieren - zur Verteidigung eines freien Welthandels

(7) Kommentare | Veröffentlicht 7. Juli 2017 | (17:41)

"Wer glaubt, die Probleme dieser Welt mit Isolationismus und Protektionismus lösen zu können, der unterliegt einem gewaltigen Irrtum", sagte die Kanzlerin in ihrer Regierungserklärung zum G20-Gipfel am 29. Juni 2017. Wir wollen sie beim Wort nehmen. Wir erwarten eine deutliche Position der Kanzlerin zur Verteidigung der Prinzipien eines freien Welthandels.

...
Beitrag lesen

Das Referendum in der Türkei stellt Deutschland vor eine schwerwiegende Frage

(6) Kommentare | Veröffentlicht 17. April 2017 | (23:17)

Obwohl Recep Tayyip Erdogan in den vergangenen Wochen beispiellos die Werbetrommel für die antidemokratische Reform gerührt, mit Repression regiert und Angst geschürt hat, obwohl er Hass gegenüber Nato-Partnern als innenpolitische Waffe eingesetzt hat, ist das Ergebnis des Verfassungsreferendums denkbar knapp ausgefallen.

Er hat diese Wahl zur Abstimmung über seine...

Beitrag lesen

Wenn Erdogan glaubt, er könne Deutschland weiter unter Druck setzen, täuscht er sich

(3) Kommentare | Veröffentlicht 11. April 2017 | (15:48)

Turbulente Wochen waren es im deutsch-türkischen Verhältnis. Nach der Causa Böhmermann, bei der medial noch mancherorts zart Verständnis für den öffentlich geschundenen und geschmähten türkischen Staatspräsidenten geäußert wurde, war dieser Tage die definierte Gefechtslage relativ schnell klar:

Spätestens mit der Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel, und dem sich...

Beitrag lesen

Der rote Messias hat seinen Zenit überschritten

(14) Kommentare | Veröffentlicht 7. April 2017 | (00:24)

Der Schulz-Effekt hat ganz offensichtlich seinen Zenit überschritten. Denn sonst gäbe es keinen logischen Grund, warum die deutsche Sozialdemokratie nach der in die Hose gegangenen Saarland-Wahl eine Debatte über mögliche Koalitionsoptionen anzettelt.

Es weckt zugleich wenig Vertrauen in die Führungsqualitäten des kurzzeitig zum roten Messias erhobenen Martin aus Würselen, wenn...

Beitrag lesen

Europa ist viel mächtiger, als es Trump lieb ist

(15) Kommentare | Veröffentlicht 31. Januar 2017 | (19:06)

Über weite Strecken des 20. Jahrhunderts galten US-Präsidenten - mit wenigen Ausnahmen - als (Meinungs)Führer der freien Welt. Gerade für die Bundesrepublik war die enge Verbindung nach Washington der Garant für den Wiederaufstieg nach dem Zweiten Weltkrieg.

Mit dem Beginn der Amtszeit von Donald Trump jedoch wird deutlich, dass...

Beitrag lesen

Das Rentenchaos wird unser Land um Jahrzehnte zurückwerfen

(11) Kommentare | Veröffentlicht 7. Dezember 2016 | (14:14)

Es wäre keine Übertreibung zu sagen, dass die Lösung der Rentenproblematik in der Bundesrepublik das größte politische Projekt der kommenden Jahre und Jahrzehnte werden wird. Denn es geht in dieser Frage nicht nur um die Gestaltung der individuellen Alterssicherung, es geht vor allem um deren Finanzierung.

Wie groß diese...

Beitrag lesen

Nach Brexit: In welcher EU wollen wir leben?

(11) Kommentare | Veröffentlicht 24. Juni 2016 | (21:43)

Vom Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, stammt der irritierende Satz, die Europäische Union habe selbst zu wenig „demokratische Substanz", müsste sie ihre eigenen Aufnahmekriterien für einen EU-Beitritt erfüllen. Wenn wir uns dazu die Gefühlslage vieler Briten gegenüber „Brüssel" anschauen, können wir feststellen, dass hier der Kern eines großen Problems...

Beitrag lesen

"Die Möglichkeit zu verlieren, sollten wir Erdogan fairerweise einräumen"

(2) Kommentare | Veröffentlicht 15. April 2016 | (19:15)

Eines war schon vor diesen turbulenten Tagen in der Causa Böhmermann kein Geheimnis: Recep Tayyip Erdogan ist nicht Gandhi. Angesichts der jetzt einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gewordenen Zahl von angeblichen Erdogan-Beleidigern in der Türkei (über 1.800 sollen es sein) kann nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass sich auch in der Bundesrepublik...

Beitrag lesen

FDP: "Wer Steuern sparen anprangert, argumentiert unehrlich"

(7) Kommentare | Veröffentlicht 7. April 2016 | (16:44)

Die Veröffentlichung hunderttausender Briefkastenfirmen in Panama und anderen überseeischen Paradiesen hat in den vergangenen Tagen einen internationalen Sturm der Entrüstung hervorgerufen. Das Hauptargument der Entrüsteten war, dass Briefkastenfirmen gleichzusetzen seien mit Steuerhinterziehung und die Inhaber solcher Firmen damit automatisch Kriminelle seien. Es handelte sich - nach...

Beitrag lesen

Deutsche Einheit: Es liegt noch einige Arbeit vor uns

(2) Kommentare | Veröffentlicht 3. Oktober 2015 | (16:06)

Im Nachhinein mutet es schon seltsam an, dass bis weit ins Jahr 1989 noch als unvorstellbar galt, das oktroyierte Staatsgebilde „DDR" könne in so kurzer Frist das Zeitliche segnen. Umso aufwühlender waren jene Wochen im „Freiheitssommer" des Jahres - zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Aufbruchseuphorie und der Furcht...

Beitrag lesen

Die Zukunft des Liberalismus

(2) Kommentare | Veröffentlicht 11. Mai 2015 | (15:00)

„Den Liberalismus in seinem Lauf halten weder Ochs' noch Esel auf" - könnte man meinen, wenn man die gleichermaßen wechselvolle wie erfolgreiche Geschichte des Liberalismus in Deutschland betrachtet. Seit dem Sprießen zarter freiheitlicher Pflänzchen im Deutschland des beginnenden 19. Jahrhunderts hat der Liberalismus zwar viele Häutungen erlebt und Irrwege beschritten...

Beitrag lesen

Ein Gefühl der Freiheit

(0) Kommentare | Veröffentlicht 9. November 2014 | (14:49)

Am 9. November 1989 war ich mit meiner heutigen Ehefrau in Lüneburg, wo ich mich gerade aus beruflichen Gründen aufgehalten habe. In unserem Hotel sahen wir dann im Fernsehen, wie der ZDF-Korrespondent die Öffnung des Grenzübergangs verkündete.

Mir standen die Tränen in den Augen. „Warum weinst du?", fragte meine...

Beitrag lesen

Fall Schwarzer: Selbstanzeige ist kein billiger Ablasshandel

(5) Kommentare | Veröffentlicht 4. Februar 2014 | (21:16)

Man muss kein Fan von Alice Schwarzer sein, um festzustellen, dass der Umgang mit ihr die gewünschte Fairness und den gebotenen Anstand vermissen lässt. Frau Schwarzer hat seit den 80er-Jahren Steuern hinterzogen und hat sich diesbezüglich einer Straftat schuldig gemacht. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.

Wer nun behauptet,...

Beitrag lesen