Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Uwe K. Alexi Headshot

"Fünf vor Trump" - Merkel, wach auf!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

2016-11-15-1479219351-7787847-5vorTrump.jpg

Politik ist nicht meins, so dachte ich immer. Ja, ich gehe wählen und mache mir so meine Gedanken über Politiker und das Zeitgeschehen, über Dinge, die um uns herum passieren, was diese für uns bedeuten und wie man gewissen Tendenzen gegensteuern und andere aktiv gestalten könnte. Ich dachte nie, dass ich einen zweiten offenen Brief an Sie, Frau Merkel, schreiben würde. Auch den Ersten hätte ich nie für möglich gehalten ...

Es ist mehr als traurig, dass es jetzt wieder so weit ist, dass ich einfach nicht ruhig sein kann und meinen Unmut darüber äußere, dass es Ihnen und Ihren Mitregierenden scheinbar völlig egal ist, was nach Ihrer Legislaturperiode passiert. Leider trifft das auch auf fast alle Politiker der Opposition zu - sie wollen nur an Ihrem Stuhl und all den anderen vollgefurzten Sesseln der Koalition im Plenarsaal sägen, ohne wirklich etwas zu bewegen, und werden es aller Voraussicht nach auch nicht besser machen, sollten sie einmal die Chance dazu bekommen. Das macht mich schlichtweg krank!

Ist das gar die Berliner Luft, die die Menschen zu völlig empathielosen, selbstgerechten egoistischen Lebewesen verkommen lässt? Nein, leider ist die Erklärung nicht so einfach, denn erstens gibt es viele tolle und liebenswerte Berliner (vermutlich allesamt Nicht-Politiker) und zweitens lieferte der Umzug nach Berlin bereits den Beweis, dass dem nicht so ist, oder haben Sie etwa die schlechte Luft von Bonn mitgenommen?

Sie haben Ihre Pfründe schon im Trockenen und können mit Kritik hervorragend umgehen, wenn man das so sehen will. In anderen Worten sie geht offensichtlich völlig an Ihnen vorbei, oder Sie verdrängen sie gar nach dem Motto "was nicht sein soll, ist auch nicht!".

Überall Hass und Hetze

Warum reißt mir wieder mal die Hutschnur? Weil von euch Oberen niemand auch nur irgendetwas dazu lernt! Wir rennen weltweit von einer hausgemachten Katastrophe in die nächste und keiner macht etwas dagegen. Keiner versucht das Ruder herumzureißen! Haben Sie immer noch nicht verstanden, wie viel Hass Sie mit ihrer Politik und Ihrer Tatenlosigkeit säen? Sie haben schon früh im US-Wahlkampf Stellung bezogen und sehen trotzdem immer noch nicht, dass es hier in diesem Lande und in unseren Partnerländern ebenfalls schon "Fünf vor Trump" ist!

Gerade habe ich einen rechten Hetzartikel gelesen, der eifrig in den sozialen Medien geteilt wird, ohne dass die Berliner und sonstigen lokalen Politiker und deren Schergen etwas dagegen unternehmen. Seit wann spielen Lügen eine größere Rolle als Fakten? Sie alle sehen tatenlos dabei zu, wie Hass weiteren Hass sät. Dabei ist es völlig egal, ob der Hass von links, von rechts, von Männern, von Frauen, von Deutschen, von Ausländern oder von ET oder gar Garfield kommt. Sie und Ihre Heerschar von Abgeordneten, Staatssekretären, EU-Ab-, Bei- oder sonstigen Geordneten kümmern sich um so wichtige Dinge, wie Kuscheln mit Lobbyisten, Postenschachern, Erdoganstreicheln, Verbrecherschonen und Umweltsünder mit Steuervorteilen überhäufen. Dass Sie dabei eine lebenswerte Gesellschaft und Umwelt für die nächsten Generationen zerstören, juckt sie offensichtlich wenig! Um die wirklich wichtigen Dinge kümmern sie sich nicht. Sie kümmern sich nicht, um den Zustand des Volkes und das, obwohl Sie die oberste Dienerin dieses Volkes sein sollten. Doch nein, Sie dienen uns nicht, Sie und Ihresgleichen - dabei ist es mir gelinde gesagt Wurscht, welchen netten Titel Sie an Ihrer Tür stehen haben - Politik scheint eine Seuche zu sein, die, wenn ein Mensch damit befallen ist und zum Politiker wird, sämtliche Sinne mit Ausnahme des Sinnes fürs eigene Wohl abtötet.

Ist es wieder so weit?

Die Wahl eines Mannes, der sich öffentlich über Behinderte lustig macht, der andersrassige Menschen erniedrigt und unverblümt sagt, er werde Atomwaffen auch verwenden, war nur durch abgrundtiefen Hass möglich. Hass, der tagtäglich genährt wird durch Ihre Politik und Untätigkeit. Durch eine Politik, die an der Masse der Menschen vorbei geht und gegen deren Interessen ist. Sie sagen nun vielleicht "was schreibt der für einen Schwachsinn, ich mache keine Politik für Amerikaner, also was habe ich mit der Wahl dieses Wahnsinnigen zu tun?" Nein, vielleicht machen Sie keine Politik für Amerikaner, aber auch keine für uns Deutschen, für uns Europäer - sie machen eine Politik gegen viele nicht jedoch für viele. Eine Politik, die Hass sät und dabei unterstützt, dass er sich in Ruhe weiter aufbauscht, bis auch bei uns wieder ein vermeintlich Extremer gewählt wird. Hatten wir nicht so etwas schon einmal? Kann eigentlich nicht sein, war vor meiner Zeit und offensichtlich auch vor Ihrer, und Sie haben es wohl trotz der so hochgehaltenen immerwährenden Schuld von uns Deutschen scheinbar so weit verdrängt, dass Sie eine Wiederholung der Geschichte nicht für möglich halten! War die Wahl Trumps und die vermutliche Wahl von Le Pen nicht endlich Warnung genug für Sie? Hallo, aufwachen!

Strahlende Aussichten

Wer als Bundeskanzlerin oder sonstiger Politiker es zulässt, dass in sozialen Medien (für Sie persönlich zur Info: Hier wird die Stimmung für die nächste Wahl gemacht, falls Sie das noch nicht mitbekommen haben!) geschickt Lügen über die "Lügenpresse" verbreitet werden, Hetze gegen Ausländer gemacht wird und auch anderswo Hetzkampagnen wie z.B. die Lies! Aktion betrieben werden, der hat nichts von Massenbeeinflussung und deren Gefahren verstanden. Hass sät Hass und breitet sich schneller aus, als man sich vorstellen kann und ist irgendwann nicht mehr aufzuhalten, bis es bitterböse kracht. Armageddon, Reset auf Null? Nein, das geht nicht, denn die Welt kann man nicht mehr resetten, wenn sie einmal völlig zerstört ist, und da sind wir auf dem besten Weg hin! Den Atomkoffer hält bald jemand in den Händen, der sich, wenn er in Rage gerät, offensichtlich nicht mehr unter Kontrolle hat. Strahlende Aussichten!

Nein, auch Hillary Clinton war für mich beileibe keine wählbare Kandidatin gewesen, der vielzitierte Satz, dass die Amerikaner zwischen Pest und Cholera wählen konnten, war absolut zutreffend. Sind die Amerikaner also dämlicher als wir, weil sie es zugelassen haben und dazu beigetragen haben, dass die Wahl auf zwei Kandidaten hinauslief, die beide von einigermaßen gebildeten Menschen, die noch alle Tassen im Schrank haben, nicht mit gutem Gewissen wählbar waren? Nein, sind sie natürlich nicht, wir Europäer sind auch nicht besser und driften mit schier unglaublicher Geschwindigkeit ebenso dem Abgrund entgegen. Warum? Wegen Ihnen und Ihresgleichen, Ihrer Bürgerferne, Ihrer Selbstgefälligkeit, Ihrer Politik, die in großen Bereichen an uns allen vorbei geht und wider unserer Interessen steht und Ihren riesigen Scheuklappen, dies zu übersehen oder nicht sehen zu wollen!

Ihr schulmeisterlich erhobener Zeigefinger zur Erinnerung an gemeinsame Werte in Ihrer ersten Reaktion auf die vermeintliche Katastrophe in den USA vermittelte einen schrecklich hilflosen und verzweifelten Eindruck. Hoffentlich sind Sie nun endlich aufgewacht und haben sich ebenso hilflos gefühlt wie Hunderttausende von Verbrechensopfer in diesem Land, die tatenlos zusehen müssen, wie Kriminelle gepimpert und geschont werden, während die Opfer mit ihrem eigenen Schicksal fertig werden müssen.

Was haben Sie getan, Frau Merkel?

Ja, mir ist durchaus bewusst, dass es so etwas wie Realpolitik gibt und man manchmal auch mit dem Teufel einen Pakt schließen muss, um das kleinere Übel zu wählen. Doch das kann immer nur temporär sein. Im Hintergrund muss mit aller Macht an einer anderen Lösung gearbeitet werden. Einen Despoten wie Erdogan immer noch in seinen Allerwertesten zu kriechen, nur um den eigenen Fehler eines dummen Versprechens an sämtliche Flüchtlinge der Welt abzumildern oder gar zu kaschieren, hat jedoch nichts mehr mit Realpolitik zu tun. Wie können Sie und Ihresgleichen sich mit diesem Menschen tatsächlich noch an einen Tisch setzen, um weiterhin über einen EU-Beitritt zu verhandeln? Was haben Sie inzwischen getan, um eine reine EU-Lösung der Flüchtlingsproblematik ohne die Türkei zu finden?

Anstatt Dinge offen zu besprechen, sie dem Volk zu erklären (ja, das geht definitiv nicht bei allem - ich bin (nicht) blauäugig - doch bei dem meisten), werden durch Ihre Politik Millionen von Menschen aus dieser Gesellschaft ausgegrenzt. Was denken Sie, was für Parteien und Personen dauerhaft Ausgegrenzte, mit denen man den Dialog erst gar nicht mehr sucht, sondern sie mit Hasstiraden überhäuft, bei der nächsten Wahl wählen werden? Ja, sie werden Trumpchens wählen - es ist "Fünf vor Trump" auch in diesem Land! Wachen Sie endlich auf, Frau Merkel & Co.!

Meine Webpage: https://uwealexi.de/