BLOG

So trainieren Sie Ihre Schlagfertigkeit

13/10/2015 12:11 CEST | Aktualisiert 13/10/2016 11:12 CEST
thinkstock

Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.

(Mark Twain)

Im Alltag kommen sie ab und zu vor: bissige Bemerkungen, höhnische Aussagen oder versteckte Angriffe. Gerade in solchen Situationen wären wir oft gerne schlagfertiger.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige Strategien vor, wie Sie Angriffen und Späßchen auf Ihre Kosten entgegnen können.

Vorbereitung ist Alles!

Wenn Sie noch nicht so geübt in Sachen Souveränität und Schlagfertigkeit sind, dann bereiten Sie sich vor. Wenn Sie ein Meeting haben oder andere Gespräche, in denen Sie sich behaupten wollen, dann antizipieren Sie eventuelle Seitenhiebe und spitzfindige Bemerkungen und überlegen Sie sich passende souveräne Antworten im Voraus.

Strategien für Schlagfertigkeit

2015-10-12-1444664871-6935811-Bildschirmfoto20151012um17.45.14.png

Ohne Worte

Die "ohne Worte" Strategie ist dann besonders sinnvoll, wenn Sie den Tempel der Schlagfertigkeit internalisiert haben und wissen, dass Sie alleine durch körperliche Präsenz genug Souveränität ausstrahlen.

In dieser Strategie ist also Folgendes wichtig:

Sie schweigen selbstbewusst, lange und mit festem Blick in die Augen des Angreifers. Dabei ist es wichtig, dass sich Ihre Körpersprache ebenfalls sehr selbstbewusst äußerst und Sie z.B. nicht mit hängenden Schultern dastehen.

Wenn Sie es können, dann ziehen Sie eine Augenbraue hoch.

Ihr Angreifer wird sehr verunsichert sein und sich gezwungen fühlen selbst etwas zu sagen.

Standardverwirrungen

Überlegen Sie sich Formulierungen, die intelligent, aber sinnlos sind und die Sie in Situationen des verbalen Angriffs - auch im Falle eines Black Outs - abrufen können.

2015-10-12-1444664920-3928726-Unbenannt8.png

Rückfragetechnik

Diese Technik ist relativ leicht erlernbar.

Begegnen Sie hier Ihren Angreifern mit einer Rückfrage.

2015-10-12-1444664958-4379298-Unbenannt9.png

Unangenehme Fragen entkräften

Wenn Sie mit unangenehmen Fragen konfrontiert werden, deren Absicht es ist Sie zu verunsichern, dann antworten Sie z.B. so:

"Ihre Kreativität, Fragen zu stellen, stößt bei mir auf unendliche Bewunderung"

"Und beim nächsten Mal stellen Sie bitte eine intelligente Frage!"

"Diese Frage haben Sie sich gerade schon selbst beantwortet!"

Die Quittung mit Wortwitz

Diese Technik erfordert viel Übung. Sie entkräftet den Angriff und schickt eine Retourkutsche.

Um die Strategie zu beherrschen brauchen Sie vor allem die Fähigkeit assoziativ zu denken. Das ist natürlich im Falle eines Angriffes besonders herausfordernd.

2015-10-12-1444664993-3800292-Unbenannt10.png

Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Schlagfertigkeitstechniken. Im Beruf ist es extrem wichtig, niemanden zu beleidigen oder bloßzustellen. Es geht hier hauptsächlich darum, den Anderen klarzumachen, dass die Bemerkung unsachlich oder total daneben war.

Am besten ist es, Sie lösen solche Situationen mit Charme und Humor. Denken Sie daran:

2015-10-12-1444665025-1622569-Unbenannt11.png

Wären Sie gerne schlagfertiger? Mehr Tipps und Tricks zum Thema gibt's im eBook „Selbstbewusstsein im Job" von Ute Leitmeier. Downloaden Sie das eBook hier!

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Video: Fieser Po-Grabscher trifft auf schlagfertige Kellnerin: Rüpelhafter Gast erlebt sein blaues Wunder

Hier geht es zurück zur Startseite