Huffpost Germany
BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Ulrich Fischer Headshot

Ich gebe Deutschkurse für Flüchtlinge - das habe ich gelernt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
INTEGRATION GERMANY
Hannibal Hanschke / Reuters
Drucken

SCHORTENS. Gerade hatte ich mich gemütlich in meinem Ohrensessel zurechtgeruckelt und zu meiner Lieblingszeitung gegriffen, als das Telefon klingelte. Ich wollte nicht dran gehen, ich habe es nicht mehr nötig. Die Rente ist durch und jetzt kommt die Ruhezeit. Aber als es gar nicht mehr aufhörte, nahm ich ab und schnauzte: "Wer stört?"

Keine Ruhe. Nirgends.

Es war die Volkshochschule. Angela hatte gesagt, "Wir schaffen das", und die Volkshochschule machte mit. Deutschkurse. Massenweise. Gute Qualität. "Du bist doch Germanist", quäkte die Leiterin.

Ein Nein wollte sie erst gar nicht akzeptieren. Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF, das heißt wirklich so, großes Indianerehrenwort) ging mein Antrag auf Zulassung in Rekordzeit durch und schneller als gedacht stand ich vor meinem allerersten Integrationskurs.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

In Wittmund, dort wo sich Fuchs und Hase nicht "Guten Abend!", sondern "Gute Nacht" sagen, traf ich auf Syrer und Syrerinnen, eine Vietnamesin, zwei Polinnen, zwei Eritrearinnen, eine Ukrainerin und und und. Die Welt in Wittmund.

Begeisterung und Motivation

"Guten Morgen!", sagte ich ratlos. Und alle versuchten auch zu sagen: "Guten Morgen."

Mein Kurs hat mich begeistert. Sie haben mich zu einem guten Menschen gemacht. Sie haben mir Geduld beigebracht. Meine Sprache, die deutsche, habe ich noch nie so geliebt, wie bislang.

Mein Kurs war der allerbeste auf der ganzen Welt. Und wir haben es geschafft. Angela kann stolz auf uns sein.

Meine Verwandlung

Ich wäre ein missmutiger Rentner geworden, der übers Wetter und die Regierung schimpft. Aber jetzt haben mich die Teilnehmer, besonders die Teilnehmerinnen (Hong!, Sherin!, Helena, Salam, Munira, Mariola!) gerettet. Der nächste Kurs beginnt am 12. 9. in Jever.

Deutsch begleitet da die Orientierung auf dem Arbeitsmarkt. Ich bin nicht einverstanden, wie die Wirtschaft die Integration instrumentalisiert, andererseits wollen alle arbeiten.

Mein Rentnerdasein ist erst mal verschoben. Ich bin ein nützliches Mitglied der Gesellschaft, zum ersten Mal in meinem Leben - und tatsächlich glaube ich, dass ich so manchem geholfen habe zu verstehen, was ein Imperativ ist:

Machen Sie das Fenster auf! Hören Sie zu! Seien sie still! Reden Sie nicht dazwischen!

Schaff das! Schafft das! und Schaffen Sie das!

2016-08-30-1472576073-9744954-HUFFPOST.png

Am 31. August ist es ein Jahr her, dass Angela Merkel gesagt hat: "Wir schaffen das."

Wie haben Flüchtlinge euren Alltag verändert? Was hat die Politik richtig gemacht und wo läuft etwas falsch? Wart ihr vielleicht am Anfang kritisch, aber habt jetzt ein gutes Gefühl? Oder ist es vielleicht genau anders herum?

Nehmt an der Diskussion teil und schickt eure Artikel und Videos an Blog@huffingtonpost.de

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert: