BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Tommy Weber Headshot

Chaos bei Air Berlin - die Piloten sind krank

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BOOK READING AIRPORT
vchal via Getty Images
Drucken

Wenn ein Pilot einer Fluglinie krank ist, stellt das kein Problem dar. Wenn zehn Piloten erkranken, dann gibt es sehr wahrscheinlich logistische Schwierigkeiten. Wenn aber alle Piloten einer Airline sich krankmelden, dann ist das Chaos vorprogrammiert.

Bei Air Berlin sind offenbar alle Piloten krank und die ohnehin schon gebeutelte Airline muss Dutzende von Flügen streichen. Wie die „Welt" berichtet, ist von einer Revolte die Rede, denn Air Berlin ist praktisch lahmgelegt.

Nichts geht mehr

Am Dienstagmorgen hat Air Berlin 70 Flüge gestrichen, aber dabei wird es wohl nicht bleiben. Möglicherweise streicht die insolvente Airline sogar alle Flüge, das Nachsehen haben die Fluggäste, die ein Ticket haben und fliegen möchten. Auf ihrer Webseite rief Air Berlin die Passagiere auf, nicht zum Flughafen zu fahren und sich an die Hotline zu wenden.

Air Berlin bedauert die Unannehmlichkeiten, ändern kann die Fluggesellschaft daran aber nichts. Alleine am Berliner Flughafen Tegel fallen 20 Flüge aus, ebenso viele auch in Düsseldorf. Die Fluggäste können auf der Seite der Airline den Status ihrer Flüge prüfen. Alle, die von den Streichungen betroffen sind, bietet Air Berlin die „bestmögliche Reisealternative" an.

Die Revolte der Piloten

Der hohe Krankenstand unter den Piloten von Air Berlin hat einen Grund. Am Montag, den 11. September 2017 gab es Verhandlungen, was mit den 1200 Piloten der Airline geschehen soll. Die Geschäftsführung hat die Verhandlungen aber abgebrochen und auf einen späteren Zeitpunkt vertagt. Die Interessenten, die die marode Fluggesellschaft übernehmen möchten, können noch bis zum 15. September 2017 ihre Gebote abgeben, die Entscheidung, wer Air Berlin bekommt, fällt am 21. September 2017.

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) befürchtet jetzt, dass Air Berlin die Langstreckenflüge komplett einstellt. Die VC macht sich Sorgen, dass durch Preiserhöhungen die langen Strecken nicht mehr attraktiv sind und Air Berlin sie deshalb streicht.

Will Air Berlin die Piloten loswerden?

Piloten, die auf den langen Strecken fliegen, verdienen sehr gut. In dieser Tatsache sieht die VC einen Grund, warum Air Berlin Interesse daran hat, diese Piloten zu entlassen. Am Montag hatte die Airline bekannt gegeben, dass es ab dem 24. September 2017 von Düsseldorf keine Flüge in die Karibik mehr gibt. Betroffen sind die Niederländischen Antillen ebenso wie die Insel Kuba, die Dominikanische Republik und Cancún in Mexiko.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

googletag.pubads().setTargeting('[cnd=cld]').display('/7646/mobile_smart_us', [300, 251],'wxwidget-ad');