BLOG

Ganz einfach - was Europa von Indien und seinem Ansatz der frugalen Innovation lernen kann

07/06/2017 18:27 CEST | Aktualisiert 08/06/2017 08:35 CEST

Was das Stichwort Innovation betrifft, können Deutschland und die Europäische Union von Indien viel lernen. Indien ist immerhin einer der Leitmärkte für die sogenannte frugale Innovation.

Dabei wird versucht der Einsatz der Ressourcen zu minimieren, aber die Qualität dennoch auf einem akzeptablen Niveau zu halten. Wir Europäer kennen das beispielsweise vom schwedischen Möbelhaus Ikea.

Auf dem indischen Markt wird diese Art des Wirtschaftens jedoch weitaus häufiger praktiziert. Dr. Tobias Dauth, Juniorprofessor für internationales Management an der HHL Leipzig erklärt im Video, wie Europa enorm davon profitieren könnte.

Jun.-Prof. Dr. Tobias Dauth ist Juniorprofessur für internationales Management an der HHL Leipzig Graduate School of Management sowie Gruppenleiter am Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie.

2017-06-05-1496643529-1672928-VoicesofEurope.png

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.

Sponsored by Trentino