BLOG

Eine offene Plattform für kontroverse Meinungen und aktuelle Analysen aus dem HuffPost-Gastautorennetzwerk

Tobias Böhnke Headshot

Diese Kommentare zeigen, wie dumm die Wahnvorstellungen der Rechten sind - das macht mir Angst

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DUMMHEIT DEUTSCHLAND
dpa
Drucken

Wer sich in den sozialen Netzwerken bewegt, braucht manchmal wirklich gute Nerven.

Twitter, Instagram und allen voran Facebook sind voll von Fake-News, Verschwörungstheorien und Angstmacherei.

Politisch ist das höchst problematisch.

Und oft zweifelt man als Leser sogar am blanken Verstand der Menschen. Heute ist für mich so ein Tag.

Was ist geschehen?

2017-08-02-1501694410-9180247-1.png

"Nein, bei diesem Anblick sollte in Europa jeder, der eine säkulare Ansicht hat und für Gleichberechtigung ist, ausflippen", schreibt da jemand bei Facebook.

Das Bild, unter dem dieser Kommentar erscheint, zeigt jedoch nicht etwa IS-Sklavinnen, rituelle Beschneidungen oder Kinderbräute der LRA. Das Bild, was diesen Aufschrei mit aktuell 187 Likes hervorgerufen hat, zeigt...

.... leere Bus-Sitze.

Ja: leere Bus-Sitze.

In der HuffPost Deutschland ist ein Artikel darüber erschienen, dass ein völlig harmloses Bild aus Norwegen eine Hass-Welle hervorgerufen hat und unter dem Facebook-Post dazu wird wild kommentiert.

burka bus

Okay: Wenn man die Augen zusammenkneift, den Kopf ein wenig schräg legt und eine ganze Menge Islampanik im Hirn hat, kann man da vielleicht Burkas sehen. Oder besser gesagt: Höchstwahrscheinlich zeigt das geistige Auge selbst dann Niqabs und keine Burkas - weil in Europa ohnehin so gut wie niemand weiß, wie eigentlich eine Burka aussieht.

Der Kommentator scheint all das getan zu haben.

Er sieht dort eine Burka. Und das, obwohl die Überschrift des Beitrags ihn bereits auf seinen rechten Knick in der Optik hinweisen sollte: "Frauen in Burka oder ein leerer Bus? Rechte flippen beim Anblick des Bildes aus." Der Post-Status "Sie sehen nur das, was sie sehen wollen", scheint ihn auch nicht verunsichert zu haben.

Er nimmt die Frage "Burka oder leerer Bus?" ernst und entscheidet sich selbstsicher für Burka.

Natürlich weisen ihn User darauf hin, dass dort ein leerer Bus zu sehen sei. Seine Antwort ist so himmelschreiend dumm und dreist, dass sie auch von US-Präsident Donald Trump hätte kommen können.

2017-08-02-1501694452-6265146-2.png

Eine Möglichkeit wäre gewesen, den Fehler einzugestehen. Doch in unserer heutigen Debattenkultur gilt das wohl leider als Schwäche.

Ob da Burkas drauf sind oder nicht, ist nämlich völlig egal. Die Islamisierung ist für den Autor real, Burkas sind überall und sollten die Burkas tatsächlich fehlen, beweist das nur, dass die Medien lügen und verharmlosen.

2017-08-02-1501694485-2653368-3.png

"Sehen heißt Glauben" - hieß es früher einmal. Selbst das ist offenbar vorbei.

Wenn es jetzt nur einen dieser Kommentatoren geben würde, wäre das alles eine lustige Anekdote. Doch unter den 400 Kommentaren finden sich viele, die genau in die gleiche Richtung gehen.

Mehr zum Thema: Die neuen Asozialen: Eure Dummheit bringt Deutschland an den Abgrund

"Man weiß auch nie, wer oder was sich darunter verbirgt", schreibt eine Userin. Selbst als sie darauf hingewiesen wird, dass sich da nur Schaumstoff und Metallgestell verbergen würden, beharrt sie hartnäckig auf ihrer Angst-Fantasie.

2017-08-02-1501694518-9962498-4.png

Viele Leute schreiben, sie wären aus Angst gar nicht in den Bus eingestiegen.

2017-08-02-1501694549-6492843-5.png

2017-08-02-1501694575-9527418-6.png

Einige fordern von den Sitzen, sich unserer Kultur anzupassen.

2017-08-02-1501694610-3595748-7.png

2017-08-02-1501694637-1875400-8.png

Natürlich kommt auch wieder die Leier: Wenn wir uns bei denen nicht anpassen würden, käme die Sittenpolizei.

2017-08-02-1501694669-1442662-9.png

2017-08-02-1501694694-7947450-10.png

Natürlich habe Angst vor Bus-Sitzen zu haben, nichts damit zu tun, dass man rechts sei.

2017-08-02-1501694722-9336698-11.png

2017-08-02-1501694747-7381152-12.png

Natürlich gibt es einen Schuldigen: Merkel und ihre verdammte Flüchtlingspolitik.

2017-08-02-1501694784-5951547-13.png

2017-08-02-1501694805-2283022-14.png

Es finden sich noch eine ganze Menge mehr Beispiele, viele davon mussten wir bereits löschen. Aber der Wahn geht weiter.

Dieser Wahn macht mir Angst. Wie will man Menschen die Angst nehmen, dass ihre Kultur angegriffen wird, wenn sie bereits bei leeren Bus-Sitzen in Norwegen eine Übernahme ihres Landes vermuten?

Wie soll man Menschen mit Fakten aufklären, die selbst, wenn sie stichhaltig auf einen Fehler hingewiesen werden, nur ihre eigene Meinung bestärkt sehen?

Mir war klar, dass viele Facebook-User nur die Überschrift lesen und trotzdem kommentieren. Wenn aber selbst das nicht mehr gemacht wird, wie kann man diese Menschen dann noch erreichen?

Mehr zum Thema: Hetze im Internet: Dieser Hasskommentar kostet 5000 Euro

Es macht mir Angst, wenn die Wahrnehmung von Menschen so sehr von ihrer Panik vernebelt ist, dass sie in einer völlig anderen Realität leben.

Diese Menschen gehen vielleicht wählen, haben vielleicht Kinder, reden mit ihren Freunden und gestalten die Zukunft unseres Landes mit.

Sie und die Wirklichkeit wieder zusammenzuführen, wird wahrscheinlich die größte Herausforderung unserer Zeit.

____

Lesenswert:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die HuffPost ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blog-Team unter blog@huffingtonpost.de.